Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik CIA bestätigt Existenz von "Area 51"
Nachrichten Politik CIA bestätigt Existenz von "Area 51"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 16.08.2013
Eine vom CIA freigegebene Karte der "Area 51". Quelle: The National Security Archive/CIA
Washington

Die jetzt freigegebenen Dokumente enthalten auch eine Landkarte, die den Standort der militärischen Sperrzone zeigt, wie der Sender CNN in der Nacht zum Freitag berichtete. Von Außerirdischen oder "Fliegenden Untertassen" sei darin zur Enttäuschung von Ufologen und Verschwörungstheoretikern allerdings nicht die Rede.

Ohnehin gehe aus den Unterlagen hervor, dass "Area 51" für eher unspektakuläre Zwecke genutzt worden sei. Der Standort rund 200 Kilometer nordwestlich der Casino-Metropole Las Vegas sei bloß ein Testgelände für die Spionageflugzeuge U-2 und Oxcart etwa während des Kalten Krieges gewesen. Die Dokumente waren auf Antrag des Forschers Jeffrey T. Richelson vom Nationalen Sicherheitsarchiv der George Washington Universität freigegeben worden, wie es weiter hieß.

Ufologen sind überzeugt, dass "Area 51" die Überreste von Aliens beherbergt, die nach dem Absturz einer "Fliegenden Untertasse" 1947 nahe der US-Kleinstadt Roswell geborgen worden seien. Viele Bücher und Filme nahmen sich des Themas an, darunter etwa Roland Emmerichs "Independence Day" von 1996. Eine andere Version besagt, dass die 1947 gefundenen Überreste zu einem neu entwickelten Fernaufklärungsballon gehörten, dessen Existenz während des Kalten Krieges unbedingt geheim bleiben sollte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem monatelangen Honorarkonflikt bekommen niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten jetzt erstmals einen "Hamburg-Zuschlag". Der bundesweit einmalige Aufschlag für die "überdurchschnittliche Kostensituation" in der Hansestadt soll etwa höhere Ausgaben für Miete und Personal ausgleichen, teilte die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH) am Freitag mit.

16.08.2013

Der US-Geheimdienst NSA soll nach einem Bericht der "Washington Post" seit 2008 jedes Jahr tausendfach Datenschutzregeln gebrochen oder seine Kompetenzen überschritten haben.

16.08.2013

Ein Volksgericht in China hat eine elfjährige Haftstrafe gegen den Schwager des inhaftierten Nobelpreisträgers Liu Xiaobo bestätigt. Der Berufungsantrag von Liu Hui gegen seine Verurteilung wegen Betrugs wurde abgeschmettert, wie Anwalt Shang Baojun der dpa sagte.

16.08.2013
Anzeige