Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Deutsche Unis für Ausländer immer attraktiver
Nachrichten Politik Deutsche Unis für Ausländer immer attraktiver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 17.09.2012
Die Zahl der ausländischen Studierenden in Deutschland steigt kontinuierlich an. Quelle: Bernd Weißbrod/Symbolbild

Das waren 2900 Studenten oder acht Prozent mehr als im Prüfungsjahr 2010, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtet. Gemeint sind Absolventen aus dem Wintersemester 2010/2011 und dem Sommersemester 2011.

Die Zahl der ausländischen Studierenden steigt seit Jahren kontinuierlich an. Vor zehn Jahren hatten sich weniger als 14 000 Ausländer für ein Studium in Deutschland entschieden. Vor fünf Jahren waren es knapp 26 000.

Inzwischen haben fast zehn Prozent der Absolventen keinen deutschen Pass. Die meisten ausländischen Studierenden stammten 2011 aus China - 13 Prozent. Sieben Prozent waren türkische und fünf Prozent russische Staatsbürger.

Einige der ausländischen Studierenden lebten bereits zuvor im Land und waren in Deutschland zur Schule gegangen, die meisten aber kamen erst für das Studium, wie die Statistiker herausfanden: 79 Prozent der ausländischen Hochschulabsolventen kamen zum Studienbeginn nach Deutschland: 30 400 junge Menschen.

Die Ausländer erwarben mit 28 Prozent am häufigsten einen Bachelorabschluss, gefolgt von den traditionellen universitären Abschlüssen wie Magister. Einen Masterabschluss schafften rund 25 Prozent. Elf Prozent schlossen mit Promotion ab. Acht Prozent beendeten das Studium mit einen Fachhochschulabschluss. Eine Lehramtsprüfung erwarben zwei Prozent der ausländischen Studenten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor einer Kathedrale in der nordirakischen Stadt Kirkuk haben Extremisten eine Bombe gezündet. Ein Polizeisprecher sagte, an der Heiliges-Herz-Kathedrale sei erheblicher Sachschaden entstanden.

17.09.2012

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat die Bundesländer angehalten, das Tempo ihres Windenergieausbaus zu drosseln. Der Bau von Windrädern müsse auf ein „vernünftiges Maß“ zurückgeführt werden - auch mit Rücksicht auf den Naturschutz, sagte der CDU-Politiker.

17.09.2012

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stellt sich heute in Berlin zu einer Vielzahl innen- und außenpolitischer Themen den Fragen der Presse. Erwartet wird, dass sie sich zu den Konflikten der Koalition wie Rente, Frauenquote oder Betreuungsgeld ebenso äußert wie zur Euro-Rettung.

17.09.2012
Anzeige