Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Muss der Hafen dem Nationalpark weichen?
Nachrichten Politik Muss der Hafen dem Nationalpark weichen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 25.02.2014
Nachdem von politischer Seite dem Hafen in Friedrichskoog keine Zukunftschancen in Aussicht gestellt wurden, befürchten die Fischer nun, dass der Hafen dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer weichen soll. Quelle: asd
Friedrichskoog

„Es entsteht der Eindruck, die Schließungsdebatte in Friedrichskoog wäre von Anfang an von Naturschutzaktivisten getrieben“, sagte Lorenz Marckwardt vom Fischereiverband am Dienstag. Unter anderem habe die Kieler Koalition „ein gutes Angebot“ des Hamburger Senats zur Erhaltung des Hafens ebenso abgelehnt wie die Erhaltung des Hafens als Bedingung für die Zustimmung des Landes zur Elbvertiefung aufzunehmen.

Die Fischer kritisierten in dem Zusammenhang die zugrundegelegten Zahlen zur Bedeutung des Hafens für die Krabbenfischerei. Falls tatsächlich jährlich nur rund 100 Tonnen Krabben in Friedrichskoog angelandet werden, wäre das auch eine Folge der jahrelangen Vernachlässigung der Unterhaltung. „Man hätte Anlandemengen als Entscheidungsgrundlage nehmen müssen, die aus einer Zeit stammten, als der Hafen noch ordnungsgemäß unterhalten wurde“, sagte Marckwardt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!