6 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
FDP stellt Bundestagsliste auf: Suding will auf Platz eins

Parteien FDP stellt Bundestagsliste auf: Suding will auf Platz eins

Die FDP Hamburg stellt am heute Abend ihre Landesliste für die Bundestagswahl 2017 auf. Um Platz eins bewirbt sich die Partei- und Fraktionsvorsitzende Katja Suding.

Voriger Artikel
Dobrindt will Handyverbot am Steuer ausweiten
Nächster Artikel
Trump will wohl Flynn als Sicherheitsberater

Katja Suding (FDP).

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Hamburg. Ihre Wahl im Bürgerhaus Wilhelmsburg gilt als sicher. Gegenkandidaten sind nach Parteiangaben bislang nicht in Sicht. Das gelte auch für die Plätze zwei bis vier, um die sich der Bürgerschaftsabgeordnete Wieland Schinnenburg, der ehemalige Parlamentarier Robert Bläsing und die Studentin Ria Schröder bewerben. Ehe die FDP 2013 aus dem Bundestag flog, waren die Hamburger Liberalen mit zwei Abgeordneten in Berlin vertreten: Burkhardt Müller-Sönksen und Sylvia Canel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik 2/3