Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Forsa: Union legt kräftig zu - SPD, Grüne verlieren
Nachrichten Politik Forsa: Union legt kräftig zu - SPD, Grüne verlieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 29.08.2012
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Sommerinterview von der ARD. Quelle: Stephanie Pilick/Archiv

Es ist ihr bester Wert in dieser Umfrage seit Juli 2008. SPD, Grüne und Linke müssen laut der Mitteilung vom Mittwoch je einen Punkt abgeben: Die SPD fällt auf 26 Prozent, die Grünen auf 12 Prozent und die Linke auf 7 Prozent. Die Piratenpartei bleibt bei 7 Prozent. Die FDP hält sich bei 5 Prozent; 4 Prozent würden sich für übrige Parteien entscheiden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Lehrer zweifeln Dialog an - Schul-Krach vor dem Bildungsgipfel

Ein Beitrag zum „Schulfrieden“ sollte die Bildungskonferenz eigentlich sein. Doch bereits vor der Veranstaltung am 8. September, zu der die neue Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) eingeladen hat, kocht wieder Zorn hoch: „Alibi-Veranstaltung“ oder „Volksverdummung“, schimpfen geladene Experten. Ihr Vorwurf: Beim Bildungsgipfel gebe es keinen Raum für Mitsprache, in zentralen Fragen sei die Landesregierung längst festgelegt.

Jürgen Küppers 29.08.2012

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat sich von den heftig kritisierten Äußerungen seines Generalsekretärs Alexander Dobrindt zur Euro-Krise distanziert. Dobrindt hatte unter anderem den Chef der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, als "Falschmünzer" bezeichnet.

29.08.2012

Mit dem Streit um die Unterbringung von Ex-Sicherungsverwahrten in Hamburg-Moorburg beginnt heute die Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft. Bislang waren die drei entlassenen Schwerverbrecher in einem leerstehenden Altenheim im Stadtteil Jenfeld untergebracht, das aber abgerissen werden soll.

29.08.2012
Anzeige