2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Gedenkstein für Opfer der Neonazi-Mordserie in Hamburg

Kriminalität Gedenkstein für Opfer der Neonazi-Mordserie in Hamburg

Das Hamburger Mordopfer der rechtsextremen Terrorgruppe NSU wird im nächsten Monat mit einem Gedenkstein geehrt. Das Bezirksamt Altona bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht von NDR 90,3. Auf zwei rund 70 Zentimeter hohen Stelen werde der Text eingraviert, auf den sich die sieben von der Mordserie betroffenen Städte im April geeinigt hatten.

Hamburg. Darin wird an die zehn Opfer der NSU erinnert. "Wir sind bestürzt und beschämt, dass diese terroristischen Gewalttaten über Jahre nicht als das erkannt wurden, was sie waren: Morde aus Menschenverachtung", heißt es in dem Text. "Wir sagen: Nie wieder!"

In Hamburg ermordeten die Terroristen am 27. Juni 2001 den türkischstämmigen Gemüsehändler Süleyman Tasköprü. Der Gedenkstein wird am Tatort in der Schützenstraße in Hamburg-Altona errichtet. Die Kosten von rund 10 000 Euro trägt die Stadt Hamburg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3