Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Gegen Fachkräftemangel: GroKo will Weiterbildungen erleichtern
Nachrichten Politik Gegen Fachkräftemangel: GroKo will Weiterbildungen erleichtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 26.11.2018
Lokführer, Krankenpfleger, Elektroniker: In Deutschland herrscht bereits in vielen Bereichen Fachkräftemangel. Quelle: imago/Future Image
Berlin

Union und SPD wollen mit einer Senkung der Hürden für Weiterbildungen gegen Fachkräfte-Engpässe in Deutschland vorgehen. Das geht aus einem Änderungsantrag der großen Koalition für das „Qualifizierungschancengesetz“ hervor, der dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt. Das Gesetz mit Änderungen soll am Donnerstag vom Bundestag beschlossen werden.

Bisher wurden berufliche Weiterbildungen mit dem Ziel eines Berufsabschlusses in der Regel nur nach einer mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit gefördert. Auf diese Bedingung soll künftig verzichtet werden, „wenn mit der beruflichen Weiterbildung ein Berufsabschluss in einem Engpassberuf angestrebt wird“, heißt es in dem Änderungsantrag. Als Engpassberufe gelten aktuell unter anderem Alten- Krankenpfleger/in, Klempner, Elektroniker und Lokführer.

Teil des Änderungsantrags ist auch die Abschaffung der Hofabgabeklausel für Landwirte sowie eine „Betriebsrats-Garantie“ für Beschäftigte von Fluggesellschaften.

Von Rasmus Buchsteiner/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Rechtsradikale Tendenzen bei AfD-Jugend - AfD will sich von „Junger Alternative“ trennen

Die AfD will der „Junge Alternative“ (JA) den Status als offizielle Jugendorganisation aberkennen. Grund sind rechtsradikale Tendenzen in der JA. Die Geduld im Bundesvorstand ist aufgebraucht. Doch es wird dauern, bis die Partei die Jugend verstoßen kann.

26.11.2018

Die Briten wollen raus, die Italiener rebellieren, die Franzosen gehen auf die Barrikaden: Nie bot die Europäische Union ein so klägliches Bild. Wenn es so weitergeht, wird der Brexit-Gipfel in die Geschichte eingehen: als Anfang vom Ende der Gemeinschaft.

26.11.2018
Politik Finanzministerium zum „Bild“-Bericht - Ministerium: Keine steigenden Mieten durch Grundsteuer-Reform

Bis Ende 2019 muss die Grundsteuer reformiert werden. Nach Berichten könnte ein neues Konzept von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zu höheren Mieten in Großstädten führen. Stimmt nicht, sagt das Ministerium.

26.11.2018