Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Gericht in Mexiko: Präsidentenwahl wird nicht annulliert
Nachrichten Politik Gericht in Mexiko: Präsidentenwahl wird nicht annulliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 31.08.2012
Enrique Peña Nieto hat die Präsidentenwahlen in Mexiko gewonnen. Quelle: Jose Mendez/Archiv

e.

López Obrador hatte unmittelbar nach dem 1. Juli die Wahl angefochten und das Wahlgericht mit zahlreichen Klagen überzogen. Er erreichte, dass die Hälfte der Urnen neu ausgezählt wurde, was seine Niederlage bestätigte. Peña Nieto lag weiterhin klar mit einem Vorsprung von 6,2 Prozentpunkten vor dem linken Kandidaten. Danach hatte López Obrador, ein früherer Bürgermeister von Mexiko-Stadt, Klagen wegen angeblichen Stimmenkaufs und der Parteinahme der Fernsehgesellschaften zugunsten Peña Nietos eingereicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten sollen bei einem Sondergipfel voraussichtlich im November den Streit um künftige Billionen-Ausgaben der Europäischen Union entscheiden.

30.08.2012

Der Iran treibt den Ausbau seines umstrittenen Atomprogramms stetig voran und lässt sich dabei immer weniger in die Karten schauen. Das geht aus einem in Wien vorgelegten Iran-Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA hervor.

30.08.2012

Bund und Länder wollen das Durcheinander bei der Mehrwertsteuer zumindest in einem kleinen Bereich ordnen. Bei der Besteuerung von Speisen an Imbissbuden würden einheitliche Regeln angestrebt, bestätigte das Bundesfinanzministerium in Berlin.

30.08.2012
Anzeige