Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Grüne gegen bewaffnete Drohnen
Nachrichten Politik Grüne gegen bewaffnete Drohnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 24.09.2012
Eine Predator-Drohne der US-Air Force: Verteidigungspolitiker von Regierung und Opposition erwägen eine Anschaffung bewaffneter Drohnen für die Bundeswehr. Quelle: U.S. Air Force/ Sgt. Brian Ferguson/ Symbol

.

Der Bundestags-Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus (FDP) hatte sich zuvor dafür ausgesprochen, dass die Bundeswehr bei Auslandseinsätzen Kampfdrohnen einsetzen kann. "Hätten unsere Soldaten bewaffnete Drohnen zur Verfügung, müssten sie nicht mehr hilflos zuschauen, wenn unsere eigenen Leute bedroht werden", sagte Königshaus der "Süddeutschen Zeitung" (Montag).

Nouripour betonte, der Schutz der Soldaten genieße höchste Priorität. Weshalb dafür bewaffnete Drohnen notwendig seien, müsse Königshaus noch erklären. Der Haushalts-Ausschuss des Bundestags beginnt in dieser Woche seine Beratungen über den künftigen Etat der Bundeswehr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schlüsselfigur im Skandal um den entmachteten chinesischen Spitzenpolitiker Bo Xilai ist zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt worden: Der "Super-Bulle" Wang Lijun wurde der Bestechlichkeit, Rechtsbeugung, Fahnenflucht und des Machtmissbrauchs für schuldig befunden.

24.09.2012

Der Kieler FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki setzt auf Ex-Finanzminister Peer Steinbrück als Kanzlerkandidat der SPD. "Ich würde nicht mit jedem Sozi regieren", sagte er bei der Vorstellung einer weiteren Steinbrück-Biografie am Montag in Berlin.

24.09.2012

Schulsenator Ties Rabe (SPD) hat am Montag in Hamburg das Bildungsprogramm der 4. Hamburger Klimawoche eröffnet. "Hier bekommt "außerschulischer Lernort" eine besondere Bedeutung, macht Umwelt und Klima hautnah erlebbar", sagte Rabe in der Hafencity, wo er sich etliche Schülerexperimente erklären ließ.

24.09.2012
Anzeige