13 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Helmut Schmidt vertraut den demokratischen Instinkten der Deutschen

Medien Helmut Schmidt vertraut den demokratischen Instinkten der Deutschen

50 Jahre nach der "Spiegel"-Affäre sieht Altkanzler Helmut Schmidt das demokratische Bewusstsein der Deutschen gestärkt. "Die demokratischen Instinkte sitzen heute tiefer als 1962 und 1968", sagte der SPD-Politiker am Sonntag auf einer Hamburger Konferenz zum Jahrestag des Politik-Skandals.

Voriger Artikel
Einheits-Bericht: Osten fällt wirtschaftlich wieder zurück
Nächster Artikel
Boykott begleitet Wahl in "Europas letzter Diktatur" Weißrussland

Schmidt wird von seinen Erinnerungen berichten.

Quelle: Roland Weihrauch

Hamburg. Sollte heute die Pressefreiheit ähnlich in Gefahr geraten wie 1962, würde Schmidt nach eigenen Worten protestieren: "Wenn ich dann noch unter den Lebendigen bin, gehe ich auch noch mit auf die Barrikaden", sagte der 93-Jährige. Während der "Spiegel"-Affäre waren die Redaktionsräume durchsucht worden. Herausgeber Rudolf Augstein wurde verhaftet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik 2/3