Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik In drei Monaten mehr als 223 Tonnen Munition im Hafen umgeschlagen
Nachrichten Politik In drei Monaten mehr als 223 Tonnen Munition im Hafen umgeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 21.08.2013
Hamburg

Nicht eingerechnet seien Waffen und Rüstungsgüter, über welche die Stadt keine Daten veröffentliche. "Damit ist Hamburg das Tor zum Tod in der Welt", erklärte der Linken-Spitzenkandidat Jan van Aken. Er forderte Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) auf, nicht nur über eine Beschränkung von Waffenexporten zu reden, sondern zu handeln. "Er muss den Munitionstransport durch den Hamburger Hafen verbieten."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf ungewöhnliche Weise hat Schleswig-Holsteins Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) den Innen- und Rechtsausschuss des Landtages kritisiert. In einem Brief an die Ausschussvorsitzende Barbara Ostmeier von der CDU rügte Spoorendonk den Umgang des Gremiums mit den beiden Bewerberinnen für den Präsidentenposten am Oberverwaltungsgericht.

21.08.2013

Die Bundesregierung befasst sich heute mit den künftigen Entwicklungszielen der Staatengemeinschaft im Kampf gegen die Armut. Angestrebt wird eine ökologische, ökonomische und soziale Entwicklung, die nachhaltig und ausbalanciert ist.

21.08.2013

Der amerikanische Geheimdienst NSA hat laut einem Zeitungsbericht den Datenverkehr innerhalb der USA viel stärker im Visier als bisher bekannt. Die NSA habe mit Hilfe der Telekom-Unternehmen Zugriff auf rund 75 Prozent des amerikanischen Internetverkehrs.

21.08.2013
Anzeige