Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Lammert: Bürger nehmen Leistungen der Parteien falsch wahr
Nachrichten Politik Lammert: Bürger nehmen Leistungen der Parteien falsch wahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 26.10.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU). Quelle: Bernd von Jutrczenka/Archiv
Lübeck

Allerdings hätten sich die Wahrnehmung und die Erwartungen der Bürger an die Politik in den letzten Jahren stark verändert, sagte er am Mittwoch in Lübeck. Der CDU-Politiker hielt auf Einladung des Willy-Brandt-Hauses die diesjährige Willy-Brandt-Rede zum Thema "Parteiendemokratie - Herausforderungen und Perspektiven". 

Es gebe vermutlich keine zweite politische Institution in Deutschland, bei der die Diskrepanz zwischen erbrachter Leistung und Wahrnehmung der erbrachten Leistung so groß sei wie bei politischen Parteien, sagte Lammert. Dabei sei die Erfolgsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland ohne den Beitrag der Parteien nicht denkbar. Mit Blick auf den Präsidentschaftswahlkampf in den USA sagte er, das bei uns so gerne kritisierte deutsche Parteiensystem hätte den US-Bürgern mit Sicherheit die "lausigen Alternativen" erspart. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Monheim am Rhein bekommen zwei Islamgemeinden kostenlos Grundstücke für den Bau von Moscheen – gegen den Widerstand der etablierten Parteien.

26.10.2016

Social Bots verbreiten über Fake-Profile Botschaften in den sozialen Medien – und können so zu gefährlichen Meinungsmacher werden, warnt nun Justizminister Heiko Maas.

26.10.2016
Politik Bundeswehrsoldaten nach Litauen - Von der Leyen kündigt Ost-Aufrüstung an

Bis zu 600 deutsche Soldaten werden im kommenden Jahr an dem Abschreckungseinsatz der Nato in Litauen beteiligt. Das soll ein klares Signal an das gerade einmal rund 100 Kilometer entfernte Russland sein.

26.10.2016