Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Land will mehr Wohnungsbau in Kommunen
Nachrichten Politik Land will mehr Wohnungsbau in Kommunen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 27.11.2018
Es soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass im ländlichen Raum in den nächsten Jahren rund 36 000 neue Wohnungen entstehen können. Quelle: Arno Burgi/dpa (Symbolbild)
Kiel

"Wir schaffen die Möglichkeit, dass dort in den nächsten Jahren rund 36 000 neue Wohnungen entstehen können", sagte Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU). In mehr als 200 Städten und Gemeinden gibt es keine Begrenzung für den Bau von Wohnungen.

Der neue Landesentwicklungsplan soll 2021 in Kraft treten. Ab dem 18. Dezember können sich die Schleswig-Holsteiner online an der Diskussion beteiligen. Im Januar will Grote über die Pläne auf vier Regionalkonferenzen in Kiel, Flensburg, Lübeck und Norderstedt mit Bürgern sprechen.

Pläne brauchen Experimentierklausel

Der Landesentwicklungsplan gibt den Rahmen vor, in dem sich die Kommunen entwickeln werden. Mit Blick auf technologische Neuerungen, die das Leben der Menschen massiv verändern können, will Grote eine Experimentierklausel einbauen. "Wir wollen kurzfristig und flexibel auf die Herausforderungen reagieren können." Die Pläne seien auf 15 Jahre ausgerichtet. Dies sei für Entwicklungszeiten im digitalen Zeitalter viel zu lang.

An der Notwendigkeit der Landesplanung sieht der CDU-Politiker aber keinen Zweifel. Städte und Kommunen müssten stärker als bislang funktional planen. Jede der 1106 Kommunen werde für sich allein "die Herausforderungen einer digitalen Zukunft nicht lösen können."

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Tagen protestieren Hunderttausende Menschen in Frankreich gegen geplante Steuererhöhungen auf Diesel und Benzin. Präsident Emmanuel Macron reagiert mit Verständnis. In einer Rede stellt er die weitere Energiestrategie seines Landes vor.

27.11.2018

Nächstes Mal zum letzten Mal die Uhren umstellen? Aus diesem ambitionierten Plan der EU wird wohl nichts. Den Bürgern wird der Wechsel von Sommer- und Winterzeit noch länger erhalten bleiben.

27.11.2018

26 Jahre lang war Marco Bülow Mitglied der SPD. Jetzt hat der Bundestagsabgeordnete die Partei verlassen. Zu seinem Abschied wählt er Worte voller Bitterkeit.

27.11.2018