Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Macrons Ex-Sicherheitsmitarbeiter Benalla in Polizeigewahrsam
Nachrichten Politik Macrons Ex-Sicherheitsmitarbeiter Benalla in Polizeigewahrsam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 17.01.2019
Alexandre Benalla im März 2017 mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Damals war er noch sein Bodyguard. Quelle: Christophe Ena/AP
Paris

Der umstrittene Ex-Sicherheitsmitarbeiter von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron, Alexandre Benalla, ist wegen der Affäre um seine Diplomatenpässe in Polizeigewahrsam. Benalla sei Donnerstag in Gewahrsam genommen worden, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur dpa mit.

Die Justiz hatte sich im Dezember in den Fall eingeschaltet und unter anderem wegen Verdachts des Vertrauensbruchs eine Untersuchung eingeleitet. Nun ermittelt die Polizei zusätzlich noch wegen Verdachts der Fälschung und der unrechtmäßigen Beschaffung eines Verwaltungsdokuments.

Mögliche Fälschung von Dokumenten erwähnt

Benalla hatte die Pässe im Rahmen seiner Tätigkeit für Macrons Amtssitz erhalten. Nach seinem Rausschmiss aus dem Élyseepalast sei Benalla rund 20 Mal mit Diplomatenpässen gereist, erklärte der Leiter des engsten Mitarbeiterstabes Macrons, Patrick Strzoda, am Mittwoch vor dem Senat. Außerdem erwähnte er eine mögliche Fälschung von Dokumenten. Eigentlich sollte sich Benalla am kommenden Montag den Fragen des Senats zu der Affäre stellen.

Spätestens seit dem Sommer ist der Name Benalla in Frankreich ein Begriff. Ihm war damals von Medien vorgeworfen worden, gewaltsam gegen Demonstranten vorgegangen zu sein. Er musste daraufhin den Élyséepalast verlassen.

Von RND/dpa