Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik NDR: Private Finanzierung der Elbquerung ist Studie zufolge machbar
Nachrichten Politik NDR: Private Finanzierung der Elbquerung ist Studie zufolge machbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 23.08.2012

In dem Gutachten vom 31. Juli gingen die Experten von einer Rendite in Höhe von rund 10 Prozent aus. Die Maut solle dabei für Autos um mehr als 50 Prozent unter den Fährgebühren liegen, für Lastwagen leicht darüber. Die Experten knüpfen die Machbarkeit des privaten Modells an zwei Bedingungen: Der Staat trägt die Hälfte der reinen Baukosten von rund 1,1 Milliarden Euro und die A20 wird zu Ende gebaut. Für diesen Fall rechnen die Autoren der Studie mit etwa 30 000 Fahrzeugen, die täglich durch den Tunnel fahren würden.

"Diese Eignungsabschätzung liegt vor. Danach ist eine öffentlich-private Partnerschaft (ÖPP) machbar", bestätigte eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums der Nachrichtenagentur dpa. Weitere Details wollte die Sprecherin zunächst nicht nennen, weil erst einmal mit den betroffenen Bundesländern gesprochen werden solle.

Die neue Landesregierung von SPD, SSW und Grünen will die A20 nach Westen in dieser Wahlperiode zunächst nur bis zur A7 bauen. Die Grünen bezweifelten immer wieder die Finanzierbarkeit einer Elbquerung. Bei Opposition und Wirtschaft war der zunächst begrenzte Weiterbau der A20 auf massive Kritik gestoßen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit über die Förderung von Frauen im Beruf stellt sich die CDU-Spitze weitgehend hinter die Forderung von Familienministerin Kristina Schröder (CDU) nach einer freiwilligen "Flexi-Quote".

23.08.2012

Die deutschen Sinti und Roma sollen in die schleswig-holsteinische Landesverfassung als Minderheit aufgenommen werden. Für einen entsprechenden Parlamentsantrag zeichnete sich am Donnerstag im Landtag die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit ab.

23.08.2012

Kritische Journalisten haben unter dem neuen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi genauso wenig zu lachen wie unter seinem Vorgänger Husni Mubarak.Ein Strafgericht in Kairo ordnete die Inhaftierung des Chefredakteurs der liberalen Zeitung "Al-Dustour", Islam Afifi, an.

23.08.2012
Anzeige