3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nato setzt Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte aus

Konflikte Nato setzt Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte aus

Nach zahlreichen Angriffen von Afghanen in Uniform auf Angehörige der Internationalen Schutztruppe Isaf haben die USA die Ausbildung von afghanischen Rekruten für die lokale Polizei vorerst ausgesetzt.

Voriger Artikel
Berlin zeigt Solidarität mit verletztem Rabbiner
Nächster Artikel
1200 Seiten Beweismaterial gegen die NPD

Ein afghanischer Polizist nach erfolgreicher Ausbildung: Die Nato hat die Ausbildung von Rekruten der afghanischen Armee und Polizei vorerst ausgesetzt.

Quelle: Abdul Mueed/ Archiv

Kabul. Die Maßnahme bleibe in Kraft, bis alle Bewerber auf mögliche Verbindungen zu radikal-islamischen Aufständischen überprüft seien, sagte ein Isaf-Sprecher am Sonntag in Kabul. Damit solle die Gefahr weiterer Übergriffe "von innen" vermindert werden.

Angriffe von Tätern in Uniformen der afghanischen Armee und Polizei auf ausländische Soldaten haben zuletzt deutlich zugenommen. Erst am Mittwoch waren im Süden des Landes drei Australier erschossen worden. Nach Nato-Angaben wurden seit Jahresbeginn 45 Isaf-Angehörige von vermeintlichen Verbündeten getötet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik 2/3