Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Oppermann kritisiert Seehofer scharf: „Eine Fehlbesetzung“
Nachrichten Politik Oppermann kritisiert Seehofer scharf: „Eine Fehlbesetzung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 07.09.2018
Horst Seehofer (CSU), Innenminister, steht für seine Äußerung über Migration in der Kritik. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa
Anzeige
Berlin

Bundestags-Vizepräsident Thomas Oppermann (SPD) hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nach dessen Aussage, wonach die Migrationsfrage die „Mutter aller politischen Probleme“ sei, scharf kritisiert. „Er ist als Innenminister eine Fehlbesetzung und als Verfassungsminister ist er eine Zumutung“, sagte Oppermann am Freitag im Deutschlandfunk.

Seehofer rede erneut wie ein AfD-Politiker: „Die haben keine Lösung für die Probleme, aber sie haben für jedes Problem einen Sündenbock.“ Der Minister diffamiere mit seiner Aussage an die 20 Millionen Deutsche, die einen Migrationshintergrund haben. „So darf ein Verfassungsminister nicht sprechen.“

Von RND/dpa

Anzeige