Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Parteien: Deutschland soll Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen
Nachrichten Politik Parteien: Deutschland soll Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 24.08.2012

"In Syrien gibt es eine humanitäre Katastrophe. Deutschland sollte Flüchtlinge aufnehmen", sagte Rainer Stinner (FDP) der Zeitung. "Moralisch wäre eine Aufnahme in Deutschland grundsätzlich geboten", befand auch der Sozialdemokrat Rolf Mützenich.

Mützenich und Kerstin Müller (Grüne) wiesen darauf hin, dass die meisten Flüchtlinge derzeit zwar in der Nähe ihrer Heimat bleiben und schnell in ihr Land zurückkehren wollten. "Aber Deutschland sollte angesichts der dramatischen humanitären Lage auch anbieten, selbst Menschen aus Syrien aufzunehmen, um die Anrainerstaaten zu entlasten", sagte die frühere Staatsministerin im Auswärtigen Amt. Wolfgang Gehrcke (Linke) forderte ebenfalls, dass Deutschland seine Grenzen öffnet.

Philipp Mißfelder (CDU) schließlich plädierte dafür, ausgewählte Flüchtlinge ins Land zu lassen: "Große Sorgen macht mir die Lage der Christen in Syrien, da der Bürgerkrieg vor allem auch religiös motiviert ist. Deshalb sollte Deutschland an dieser Stelle eine Aufnahme von Flüchtlingen nicht ausschließen." Damit ging Mißfelder über die Position seines Parteikollegen Ruprecht Polenz (CDU) hinaus. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses möchte lediglich die Mittel für die Flüchtlingslager in Jordanien, Libanon und der Türkei weiter aufstocken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen haben vor einem Export von deutschen Leopard-2-Kampfpanzern nach Indonesien gewarnt."Sollte die Bundesregierung den Export von Testpanzern genehmigen, wird sie sich der Folgegenehmigung einer größeren Stückzahl kaum noch enthalten können", sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin Katja Keul der Nachrichtenagentur dpa.

24.08.2012

Der Kieler Landtag befasst sich heute mit dem Sonderweg Schleswig-Holsteins beim Glücksspiel. Die neue Landesregierung von SPD, Grünen und SSW will das besonders liberale Glücksspielgesetz der CDU/FDP-Vorgängerregierung wieder kippen.

24.08.2012

Die US-Republikaner denken nicht daran, ihren Wahlparteitag in Tampa (Florida) wegen des heranziehenden Sturms "Isaac" abzublasen.Tampa sei "open for business", sagte Floridas Gouverneur Rick Scott am Donnerstag dem Sender CNN.

24.08.2012
Anzeige