Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Piraten stellen Strafantrag gegen NPD
Nachrichten Politik Piraten stellen Strafantrag gegen NPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 18.08.2013
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Neumünster/Kiel

Die NPD hatte am Wochenende in Neumünster Plakate mit volksverhetzenden Charakter an Straßenlaternen befestigt und damit den Zorn von der Landtagsabgeordneten Angelika Beer (Piraten) auf sich gezogen: „Der Schutz von Minderheiten wie Sinti und Roma hat in unserem Bundesland Verfassungsrang“, sagte sie und ließ Taten folgen. Zusammen mit Landtagsabgeordneten Wolfgang Dudda entfernte sie die Plakate und stellte einen Strafantrag wegen Volksverhetzung. „Es ist die Pflicht eines jeden Bürgers, aktiv gegen solche Schweinereien vorzugehen und sich schützend vor die angegriffenen Minderheiten zu stellen“, verteidigte Wolfgang Dudda die Plakatabmachaktion. Die NPD suggeriere, dass Oma kein Geld bekomme, weil Sinti und Roma unterstützt werde. Das sei schlicht gelogen, so Dudda weiter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige