Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Stegner fordert Ablösung von AfD-Landesvorsitzender
Nachrichten Politik Stegner fordert Ablösung von AfD-Landesvorsitzender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 30.11.2018
SPD-Fraktionschef Ralf Stegner.  Quelle: Markus Scholz/dpa
Kiel

Ralf Stegner, SPD-Fraktionschef, fordert die Ablösung der AfD-Landesvorsitzenden Doris Sayn-Wittgenstein. Sie steht zurzeit an der Spitze des Petitionsausschusses im schleswig-holsteinischen Landtag.

Sie sei in Gänze ungeeignet, diese Position wahrzunehmen, sagte Stegner einem Sprecher zufolge. Laut AfD-Fraktionschef Jörg Nobis hatte Sayn-Wittgenstein erklärt, sie sei seit Jahren Mitglied eines als rechtsextremistisch eingestuften Vereins.

Entscheidung über Ausschluss

Die Politikerin wiederum verneinte auf Anfrage eine Mitgliedschaft. Am nächsten Dienstag werden die AfD-Landtagsabgeordneten darüber entscheiden, ob sie die Landesvorsitzende ihrer Partei aus der Fraktion ausschließen.

Aus Sicht von SPD-Fraktionschef Stegner ist bei der AfD rechtsradikales Gedankengut in der Partei und in der Landtagsfraktion mehrheitsfähig. Wer sich als AfD-Vertreter glaubwürdig von rechtsextremistischen Positionen distanzieren wolle, müsse die Partei verlassen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kevin Kühnert ist innerhalb kürzester Zeit vom Neuling zum politischen Popstar geworden. Jetzt ist er so mächtig, wie kein anderer Juso-Vorsitzender vor ihm. Aber geht der 29-Jährige mit diesem Einfluss auch verantwortungsvoll um?

30.11.2018

Derzeit muss sich der 95-jährige Johann R. vor dem Landgericht Münster wegen Beihilfe zum Massenmord im früheren Konzentrationslager Stutthof verantworten. Justizministerin Katarina Barley (SPD) hält die schonungslose Verfolgung für richtig.

30.11.2018

In Hamburg haben mehrere Unbekannte einen Angriff auf das Haus von Finanzminister Olaf Scholz verübt. Die Gruppe versuchte unter anderem, ein Feuer zu legen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

30.11.2018