Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik SPD-Klausurtagung berät über Wahlrecht mit 16 Jahren
Nachrichten Politik SPD-Klausurtagung berät über Wahlrecht mit 16 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 19.09.2012
SPD setzt sich für das Wahlrecht mit 16 Jahren ein. Quelle: Peter Endig/Archiv

Bei der SPD-Klausurtagung an diesem Freitag und Samstag im Ostseebad Boltenhagen (Landkreis Nordwestmecklenburg) solle es auch darum gehen, wie die Einführung des Wahlrechts ab 16 mit guter Informationsarbeit etwa an Schulen flankiert werden könne. "Das wollen wir abschließend besprechen", sagte Dressel. Zuvor hatte er sich bereits in der "Hamburger Morgenpost" für ein Wahlrecht mit 16 ausgesprochen.

Der 37-Jährige verwies darauf, konkreter Anlass sei ein entsprechender Antrag der Grünen-Fraktion. Deren kinder- und jugendpolitische Sprecherin Christiane Blömeke erklärte, sie freuten sich, dass die SPD ihren Vorschlag nun tatsächlich aufgreife. "Der Ankündigung müssen jetzt aber Taten folgen. Unser Gesetzentwurf liegt vor, die Bürgerschaft kann also zügig entscheiden", betonte Blömeke.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt im Zusammenhang mit einem Wiener Prozess gegen den bekannten österreichischen Neonazi Gottfried Küssel gegen einen 31-jährigen Hamburger.

19.09.2012

Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney bemüht sich nach seinen abfälligen Kommentaren über 47 Prozent der amerikanischen Bevölkerung um Schadensbegrenzung.

19.09.2012

Die haarsträubenden Pannen bei der Aufklärung der Neonazi-Morde sollen sich nicht wiederholen: Mit der gerade gestarteten Neonazi-Datei will Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) die Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden verbessern.

19.09.2012
Anzeige