Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Stefan Raab: Über ARD-Kritik "sehr gefreut"
Nachrichten Politik Stefan Raab: Über ARD-Kritik "sehr gefreut"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 12.09.2012

"Wir orientieren uns nicht an anderen, sondern wir machen das, was wir für richtig halten. Außerdem bewegen wir uns in einem ganz anderen Altersumfeld." Über die ARD-Kritik an seinem Konzept habe er sich "sehr gefreut": "Weil in der Regel heißt das, dass das ein absoluter Kracher wird, wenn die ARD was scheiße findet."

Raab hatte vor wenigen Tagen angekündigt, am 11. November erstmals mit seinem Format "Absolute Mehrheit - Meinung muss sich wieder lohnen" auf Sendung zu gehen. Bis zu fünf Talkgäste - "zwei bis drei Berufspolitiker, ein Promi und ein Normalbürger" - diskutieren mit dem Ziel, die absolute Mehrheit der Zuschauer hinter sich zu versammeln. Am Ende winken 100 000 Euro Preisgeld. Die 90-minütige Show soll live aus Köln gesendet werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in den Niederlanden liegen die regierenden Rechtsliberalen und die Sozialdemokraten nach ersten Prognosen gleichauf.Überraschend hohe Verluste muss der Rechtspopulist Geert Wilders verbuchen.

12.09.2012

Erneut schlägt den USA Wut und Gewalt in der muslimischen Welt entgegen. Amerikas Botschafter in Libyen wird in Bengasi getötet, in Kairo gibt es Proteste. Als Auslöser gilt ein islamfeindliches Video bei YouTube.

12.09.2012

Die Nordkirche will nach den Ermittlungen gegen die ehemaligen Bischöfe Maria Jepsen und Karl Ludwig Kohlwage im Zusammenhang mit den Ahrensburger Missbrauchsfällen Aufklärung von der Lübecker Staatsanwaltschaft.

12.09.2012
Anzeige