Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Zu niedrige Bevölkerungsprognosen stellen Behörden vor Probleme
Nachrichten Politik Zu niedrige Bevölkerungsprognosen stellen Behörden vor Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 31.08.2012
Die Kitas werden stärker ausgelastet sein als erwartet. Quelle: P. Pleul/Archiv

Dabei geht es ausschließlich um Kinder im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung. 2014 werden es nun voraussichtlich 53 100 Jungen und Mädchen sein. "Dafür brauchen wir zusätzlich einen zweistelligen Millionenbetrag", sagte Sprecherin Nicole Serocka am Freitag. Woher das Geld kommen werde, stehe noch nicht fest. Nun prüft auch die Schulbehörde, inwieweit die Prognose zur Bevölkerungsentwicklung Einfluss auf die Berechnung der Schülerzahlen hatte. "Die Relevanz kann aber nur gering sein", sagte Sprecher Peter Albrecht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

China unterstützt den Kurs der Kanzlerin zur Euro-Rettung. Und der chinesische Premier hat ein offenes Ohr für die Sorgen der deutschen Wirtschaft in China. Doch es ist fraglich, ob sich etwas ändert.

31.08.2012

Der US-republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney will Amerika wieder zu alter Stärke führen. In der wichtigsten Rede seines Wahlkampfes versprach er auf dem Parteitag der Konservativen in Tampa (Florida), die Arbeitslosigkeit zu halbieren und den Staatshaushalt auszugleichen.

31.08.2012

Im Atomstreit mit dem Iran hat Frankreich nach dem neuen Bericht der UN-Atomwächter härtere Sanktionen gegen das islamische Land gefordert."Der Iran hat seine Position nicht geändert.

31.08.2012
Anzeige