Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Polizei stärkt den Streifendienst
Nachrichten Schleswig-Holstein Polizei stärkt den Streifendienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 08.10.2018
Von Bastian Modrow
Polizeianwärter beim Ablegen ihres Diensteides: Die Ausbildungszahlen an der Eutiner Polizeischule waren zuletzt erhöht worden, damit Nachwuchs für die zusätzlichen Stellen bereitsteht. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Kiel

Das geht aus einem internen Arbeitspapier der Landespolizeiführung hervor, das KN-online vorliegt. Im Rahmen einer Sondersitzung der Behördenleiter ist das Personalkonzept auf den Weg gebracht worden. Auf einer Klausurtagung Anfang November soll darüber abschließend entschieden werden. Das letzte Wort hat Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU).

Die meisten Stellen soll die Schutzpolizei bekommen

Geht es nach dem Willen der Polizeiführer, soll der Löwenanteil der neuen Stellen der Schutzpolizei zugewiesen werden. Ziel ist, mehr Personal im Streifendienst einzusetzen. 255 der insgesamt 370 neuen Einsatzkräfte sind dem Papier zufolge für die Bereiche Einsatz und Präsenz vorgesehen.

21 Beamte sind für besondere Bedarfe vorgesehen

Im Bereich Ermittlung sollen 52 zusätzliche Polizisten eingesetzt werden. Und auch die immer wieder diskutierten Bereiche Prävention und Verkehrsüberwachung sollen mit 24 beziehungsweise 18 neuen Beamten aufgewertet werden. Um auf unvorhersehbare Lagen kurzfristig reagieren zu können, sollen 21 Planstellen „für besondere Bedarfe“ bei der Schutzpolizei reserviert bleiben.

Stimmt das Innenministerium zu, wird – ausgehend vom derzeitigen Personalstamm – vor allem die Schutzpolizei der Direktion Flensburg profitieren (siehe Grafik). 112 neue Beamte sollen die Kriminalpolizei unterstützen, für die Wasserschutzpolizei sind immerhin noch 18 zusätzliche Einsatzkräfte vorgesehen.

Personalaufbau hatte noch Rot-Grün-Blau beschlossen

Die zusätzlichen Stellen hatte noch die alte Koalition aus SPD, Grünen und SSW auf den Weg gebracht und dafür die Ausbildungszahlen an der Eutiner Polizeischule erhöht. Das Jamaika-Bündnis hielt nach dem Regierungswechsel an dem Plan fest.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mindestens einmal im Jahr spielt der Schleswig-Holsteiner im Durchschnitt – ob Lotto, Eurojackpot oder Spiel 77. Und das mit Erfolg, wie ein Blick auf die Lottogewinner zeigt. Bereits sechs Millionengewinne gingen 2018 nach Schleswig-Holstein. Haben wir hier oben einfach mehr Glück als andere?

Imke Schröder 06.10.2018

Schiffe, die mit Schweröl fahren, sind in Nord- und Ostsee seit 2015 de facto verboten. In Bremerhaven kontrolliert das eine neue Messstation - vom Ufer aus. Das bringe gar nichts, wettert der Umweltverband Nabu. Derartige Anlagen gibt es auch in Kiel und Hamburg.

05.10.2018

In Sankt Peter-Ording ist am Freitag ein Wal-Kadaver angeschwemmt worden. Strand-Besucher sind am Morgen gebeten worden, Abstand zu dem Tier zu halten. Mittlerweile ist das tote Tier beseitigt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um einen Zwergwal.

05.10.2018