Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Lange Staus auf den Autobahnen
Nachrichten Schleswig-Holstein Lange Staus auf den Autobahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 28.07.2018
Auf der Autobahn 7 Richtung Dänemark staut sich der Verkehr. Quelle: Frank Peter
Kiel

Ferienzeit ist Reisezeit: Wer am Sonnabend auf Schleswig-Holsteins Straßen und Autobahnen unterwegs war, musste stellenweise viel Geduld mitbringen. Seit Freitag haben alle Schüler in Deutschland (rund 8,34 Millionen nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamts) eine Woche lang gleichzeitig frei.

Das bedeutet, dass nun zahlreiche Familien in den Urlaub aufbrechen - und sich gemeinsam mit denen auf den Autobahnen tummeln, die schon wieder auf dem Heimweg sind. Zum Beispiel Urlauber aus Hessen, dem Saarland oder Rheinland-Pfalz, wo die Sommerferien als erstes begonnen hatten.

Der ADAC hat deshalb schon vor Tagen vor dem "schlimmsten Stauwochenende der Saison" gewarnt. Vor allem am Sonnabend werde extrem viel Verkehr erwartet, sagte eine ADAC-Sprecherin am Freitag. Der Autoclub empfiehlt deshalb, erst am Dienstag oder Mittwoch loszufahren.

So staute sich der Verkehr in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein bildeten sich Blechlawinen vor allem auf den Autobahnen Richtung Küste und Dänemark. So kam es auf der A1 Richtung Fehmarn zwischen Reinfeld und Bad Schwartau auf zehn Kilometern zu stockendem Verkehr. 

Auf der A7 Richtung Flensburg ging es zwischen Warder und Rendsburg-Büdelsdorf nur zäh voran. Hier staute sich der Verkehr auf 15 Kilometern. Hier brauchten Reisende gut eine halbe Stunde länger.

Auch zwischen Bad Bramstedt und Neumünster-Mitte ging es auf sieben Kilometern nur zähfließend voran. Zudem behinderte zwischen Schleswig-Schuby und Tarp eine Staubwolke die Sicht. 

Unfälle und Unwetter sorgen für Behinderung

Während des Unwetters am Sonnabendnachmittag musste die Rader Hochbrücke an der A7 kurzzeitig für leere Lkw und Gespanne gesperrt werden. Auf der A210 von Rendsburg Richtung Kiel lag nach dem Unwetter in der Einfahrt Melsdorf ein umgestürzter Baum. Hier war Vorsicht geboten. 

Auf der A215 Kiel Richtung Neumünster staute sich der Verkehr am Abend zwischen Blumenthal und Dreieck Bordesholm nach einem Unfall auf zwei Kilometern. Die rechte Spur musste für die Bergung gesperrt werden.

So staute sich der Verkehr in Hamburg

In Hamburg kam es am Mittag auf der A7 zwischen Bahrenfeld und dem Autobahndreieck-Nordwest auf einer Länge von vier Kilometern zu Behinderungen.

In Richtung Süden ging es auf der A1 zwischen Billstedt und dem Autobahndreieck-Südost teilweise über sechs Kilometer nur mühsam voran.

Behinderungen abseits der Autobahn

Mit Behinderungen musste auch auf anderen Straßen gerechnet werden. So staute sich der Verkehr auf der B76 Richtung Schleswig zwischen Gettdorf und Eckernförde auf vier Kilometern.

Wer mit dem Sylt-Shuttle auf die Insel wollte, musste bis zu einer Stunde Wartezeit einplanen.

Ab Abend: Weitere Straßensperrungen

Weitere Behinderungen dürfte es ab den Abendstunden geben. In Kiel wird die Saarbrückenstraße in Höhe Westring von 20 Uhr bis Dienstag wegen Bauarbeiten gesperrt. Citti, Plaza und Ikea sind dann nur noch über Umwege erreichbar.

Wer Richtung Nortorf unterwegs war, musste eine Umleitung in Kauf nehmen oder die Schleichwege kennen. Denn die Landesstraße 49 zwischen Nortorf und Eisendorf ist wegen Bauarbeiten bis zum 6. Oktober in beiden Richtungen gesperrt.

Hamburger Elbtunnel wird gesperrt

In Hamburger wird der Elbtunnel am späten Sonnabend (22 Uhr) für eine Nacht komplett geschlossen. Grund sind Vorbereitungsarbeiten für die Erweiterung der A7 südlich des Tunnels von sechs auf acht Spuren, wie die Verkehrsbehörde mitteilte.

Signalanzeigen und die Steuerungsanlage des Tunnels müssen an die neue Verkehrsführung im Baustellenbereich angepasst werden. Die Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Heimfeld und Volkspark endet am Sonntag um 6 Uhr.

Innerhalb Hamburgs bieten sich die Elbbrücken als Alternative für Autofahrer an. Der Fernverkehr solle den Elbtunnel jedoch großräumig umfahren, hieß es. Die empfohlene Umleitungsstrecke verläuft zwischen dem Horster Dreieck südlich von Hamburg und der Anschlussstelle Neumünster-Süd über die A1, die A21 und die B205.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trockenheit und Hitze haben den Baumschulen in den letzten Wochen schwer zugesetzt. Die Beregnungsanlagen sind im Dauereinsatz. "Doch wir schaffen es nicht, überall rumzukommen. Dazu sind die Flächen zu groß", sagte Angelika Steffen vom Schleswig-Holsteinischen Landesverband der Baumschulen.

28.07.2018

Die außergewöhnlich gute Sommersaison im Urlaubsland Schleswig-Holstein erreicht an diesem Wochenende mit dem Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg ihren Höhepunkt – nun hat ganz Deutschland frei und nimmt Kurs Richtung Meer.

Cornelia Müller 28.07.2018

Bei dem in Laboe gefundenen leblosen Körper handelt es sich um den vermissten 31-jährigen Schwimmer. Das gab die Polizei am Freitag um 16 Uhr bekannt. Die Leiche wurde gegen Mittag im Bereich des Hafens entdeckt. Zunächst war unklar, ob es sich um den seit Mittwoch vermissten Mann handelt.

27.07.2018