Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein A7-Vollsperrung wegen Fahrbahnerneuerung
Nachrichten Schleswig-Holstein A7-Vollsperrung wegen Fahrbahnerneuerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 17.06.2017
Auf der A7 standen in der Nacht viele Autofahrer in Stau. Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)
Schuby

Hier habe sich der Verkehr wegen der durch eine Fahrbahnerneuerung bedingten Sperrung zwischen den Anschlusstellen Schuby und Jagel in Richtung Süden am späten Freitagabend bis zu 17 Kilometer gestaut, teilte ein Sprecher der Polizei mit. Zudem seien zahlreiche Autofahrer ausgestiegen, vereinzelt sei es zu Streitereien unter den Fahrzeugführern gekommen. Die Wartenden wurden mit Getränken versorgt. Am frühen Sonnabendmorgen floss der Verkehr über Umleitungen laut Polizeiangaben jedoch zunächst noch ohne Einschränkungen.

Erst von Sonnabendabend (20 Uhr) an ist auf der A7 der vom Baukonsortium Via Solutions Nord geplante Abbruch zweier Brücken über der Autobahn bei Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) vorgesehen. Die Vollsperrung soll bis Sonntagnachmittag 14 Uhr dauern.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der „Rocker-Affäre“ wird im Kieler Landeshaus der Ruf nach einem neuen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA) lauter.

17.06.2017

60 Prozent der Kinder können am Ende der Grundschule nicht sicher schwimmen. Eine Kooperation soll diesen Trend jetzt umkehren: Die Peter Petersen Stiftung stellt dafür Geld bereit, die 100 Vereine des Schwimmverbandes und 100 DLRG-Ortsgruppen sorgen für die Umsetzung.

Heike Stüben 17.06.2017

Nächste Runde im militärischen Kräftemessen unmittelbar in unserer Nähe: Wie die dänische Zeitung „Jyllands Posten“ berichtete, haben am Donnerstag mehrere russische Kriegsflugzeuge für einen strategischen Flug über internationales Ostsee-Territorium abgehoben. Abwehrjäger stiegen auf.

Niklas Wieczorek 16.06.2017