Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Abi-Bälle werden immer teurer
Nachrichten Schleswig-Holstein Abi-Bälle werden immer teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 19.06.2018
Von Alev Doğan
Haben sich schick gemacht für ihre letzte große Feier als Schülerinnen: Victoria von Borstel (von links), Alexandra Thomsen und Jane Reimers (alle 18) von der Humboldt-Schule in Kiel. Quelle: Frank Peter
Kiel

Ob Kieler Norwegenkai, Halle 400, Maritim-Hotel, Holstenhallen in Neumünster oder Kulturwerft in Lübeck – überall im Land, wo sonst Empfänge und Konzerte stattfinden, steigen derzeit Abibälle.

Die immer pompöser werdenden Feiern führen auch zu immer teureren Karten. 53 Euro kostet der Eintritt für den Ball des Städtischen Gymnasiums Bad Segeberg in der Lübecker Kulturwerft Gollan. Eine Entwicklung, die der Leiter der Schule kritisch sieht: „Ich finde diese mittlerweile überzogen teuren Abi-Bälle hochproblematisch“, sagt Schulleiter Frank Ulrich Bähr. Will ein Abiturient drei Familienmitglieder mitbringen, kostet dieses Vergnügen die Familie mehr als 200 Euro.

Wie viel Euro kostet bei Ihnen der Eintritt zum Abiball?

Abibälle in Schleswig-Holstein werden immer teurer und exklusiver.

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Wie viel Euro kostet bei Ihnen der Eintritt zum Abiball?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Abiball in der Sparkassen Arena für 37.000 Euro

Die 120 Abiturienten Max-Planck-Schule in Kiel feiern im Norwegenkai direkt an der Förde – Kostenpunkt: 29.300 Euro. Etwas weniger Abiturienten, doch ungleich mehr Kosten gehen auf das Konto des Gymnasiums Altenholz: 111 Abiturienten feiern einen Abschlussball im Wert von 37.000 Euro in der Sparkassen Arena in Kiel. Sogar an der Dahlmannschule in Bad Segeberg geben die vergleichsweise wenigen 50 Abiturienten immerhin 15.500 Euro für ihren Ball in den Holstenhallen in Neumünster aus.

Humboldtschule Kiel feiert im Maritim-Hotel

Für Jane Reimers, Alexandra Thomsen und Victoria von Borstel ist es am Sonnabend, 7. Juli, so weit. Die drei gehören zum Abiball-Komitee der Humboldtschule in Kiel und feiern ihren Abiball im Maritim-Hotel in Kiel. 16.000 Euro ist ihr Budget. 39 Euro kosten die Tickets für den Ball.

„Wir hatten großes Glück“, erzählt Alexandra Thomsen. „Uns hat der Vater eines Mitschülers sehr geholfen, der sich in der Gastronomie gut auskennt.“ Er habe mit dem Hotel verhandelt und den Vertrag unterschrieben. Auch den Kontakt zum DJ und zur Sicherheitsfirma stellten Bekannte her. „Wir haben schnell gelernt: Es ist immer gut, wenn man jemanden kennt, der jemanden kennt“, sagt Victoria von Borstel. „Denn im Endeffekt sind wir doch nur Zwölftklässler, die so etwas noch nie organisiert haben.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sollen auf eine Beute in Millionenhöhe gehofft haben. Im Prozess um einen brutalen Raubüberfall in Norderstedt bei Hamburg hat die Staatsanwaltschaft hohe Haftstrafen gefordert. Ein 39 Jahre alter Angeklagter soll wegen Raubes sieben Jahre und acht Monate ins Gefängnis.

18.06.2018

Das Land Schleswig-Holstein investiert in die Verkehrsinfrastruktur im nördlichen Landesteil: Allein in diesem Jahr werden in Nordfriesland und dem Kreis Schleswig-Flensburg knapp 65 Millionen Euro in Straßen, Brücken und Radwege investiert.

18.06.2018

Am Lübecker Landgericht hat am Montag ein Prozess gegen einen Mann begonnen, der im Dezember 2017 in Bad Schwartau im Kreis Ostholstein seine Ehefrau erstochen haben soll. Gleich zu Prozessbeginn gestand er.

18.06.2018