Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Startschuss für „Elektro-Autobahn“
Nachrichten Schleswig-Holstein Startschuss für „Elektro-Autobahn“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 21.06.2018
Als drittes Bundesland in Deutschland bekommt Schleswig-Holstein einen so genannten eHighway. Die Teststrecke für Elektro-Lkw wird an der Autobahn A1 zwischen Reinfeld und dem Autobahnkreuz Lübeck entstehen. Quelle: Bernd Settnik
Bad Oldesloe

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) und Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) haben am Donnerstag den Startschuss für den Bau von Schleswig-Holsteins Elektro-Teststrecke für Lastwagen gegeben. Auf einem rund zehn Kilometer langen Abschnitt der Autobahn 1 zwischen Reinfeld und dem Autobahnkreuz Lübeck soll eine Oberleitung entstehen, mit der schwere Lastwagen elektrisch betrieben werden können.

19 Millionen Euro übernimmt der Bund

Die Teststrecke ist Teil eines bundesweiten Pilotprojektes, das den elektrischen Antrieb von Lastwagen unter realen Verkehrsbedingungen erproben soll. Die Kosten von mehr als 19 Millionen Euro übernimmt der Bund. Ursprünglich war von 14 Millionen Euro ausgegangen worden. Da die Strecke jetzt in beiden Richtungen elektrifiziert werden solle, hätten sich die Kosten entsprechend erhöht, erklärte Florian Pronold aus dem Bundesumweltministerium am Donnerstag.

Bauarbeiten sollen im Oktober beginnen

„Für die Energiewende ist dieses Projekt von besonderer Bedeutung, weil wir auch im Verkehr auf erneuerbare Energien umsteigen müssen“, sagte Habeck. Buchholz ergänzte: „Wir müssen in der Verkehrspolitik neue Wege gehen und neue Lösungen ausprobieren. Das machen wir jetzt.“

Die eigentlichen Bauarbeiten sollen im Oktober beginnen und voraussichtlich im Juni 2019 beendet sein. Getestet werden soll die Strecke dann von einer Reinfelder Spedition, die sich mit einem Hybrid-Lkw an dem Feldversuch beteiligt.

Schleswig-Holstein ist nach Hessen das zweite Bundesland, das eine Teststrecke für Elektro-Lastwagen erhält. Eine weitere Teststrecke ist in Baden-Württemberg geplant. Insgesamt investiert das Bundesumweltministerium nach Angaben Pronolds rund 50 Millionen Euro in den Feldversuch.

Von lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bulli-Fahrer aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende zum Midsommer Bulli Festival auf der Ostseeinsel Fehmarn. "Wir erwarten 1250 Fahrzeuge, vom T1 Oldtimer aus dem Jahr 1950 bis zu aktuellen Modellen", sagte Ann-Kathrin Schroeder vom Veranstalter Tonix Pictures.

21.06.2018

Am Donnerstag will SH-Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) mit seinen Amtskollegen aus Bund und Ländern über die Abschaffung der Ärztebudgets abstimmen. Thomas Maurer, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Schleswig-Holstein, lobt im Interview mit KN-online die Pläne und kontert Kritikern.

Bastian Modrow 21.06.2018

Alle fünf Tage wird Schleswig-Holstein mehrfach geknipst. Und zwar aus dem Weltall. Die Copernicus Sentinel-2 Satelliten bilden wie bei dieser beeindruckenden Aufnahme von der Insel Fehmarn jeweils eine Fläche von sechs mal sechs Kilometern ab.

Nora Saric 20.06.2018