Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein 61-Jähriger drohte mit Schießerei
Nachrichten Schleswig-Holstein 61-Jähriger drohte mit Schießerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 11.03.2018
Ein 61-Jähriger drohte mit einer Schießerei. Die Polizei konnte den Mann stellen, inzwischen ist er in eine Klinik eingewiesen worden. Quelle: Guido Kirchner
Ahrensburg

Eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes hatte die Polizei gerufen, weil der von ihr betreute 61-Jährige am Sonntag angekündigt hatte, er werde in den nächsten Tagen in Ahrensburg wahllos auf Menschen schießen. Bereits am Freitag hatte der Mann die Pflegekraft mit einer Waffe bedroht. Als die Einsatzkräfte am Montagmorgen seine Wohnung stürmten, schlief der Mann. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Der 61-Jährige wurde vom Amtsarzt in eine Fachklinik einwiesen. 

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübecker Beamte des Hauptzollamtes Kiel hatten jetzt wieder den richtigen Riecher. Bei der Lkw-Einreisekontrolle von einer Stena-Fähre aus Lettland stoppten sie am Skandinavienkai einen Sattelschlepper mit finnischem Kennzeichen und ließen ihn durch eine mobile Lkw-Röntgenanlage fahren.

11.03.2018

Die Regierung will den Landesdienst attraktiver machen und dazu die Gehalts- und Besoldungsstruktur der mehr als 65 000 Beschäftigten überprüfen. Das kündigte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) im Gespräch mit unserer Redaktion an.

Ulf B. Christen 11.03.2018

Eine neue regionale Bildungsstelle in Kiel koordiniert künftig die Arbeit der 40 schleswig-holsteinischen Referenten im Programm „Bildung trifft Entwicklung“. Ehemalige Helfer vermitteln ihre authentischen Erfahrungen aus dem Ausland an Interessierte in Unternehmen, Vereinen, Schulen und Kitas.

Heike Stüben 11.03.2018