Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Albig begrüßt Ergebnisse
Nachrichten Schleswig-Holstein Albig begrüßt Ergebnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 07.09.2015
 Torsten Albig: „Schleswig-Holstein hat in den letzten Wochen beispiellose Arbeit geleistet und viele neue Unterkünfte quasi über Nacht aus dem Boden gestampft.“ Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

 „Es ist gut und richtig, dass sich der Bund seiner Verantwortung stellt und gemeinsam mit uns die Herausforderung der aktuellen Flüchtlings- und Asyl-Situation bewältigen will“, sagte Albig in Kiel. Er machte aber auch deutlich, dass die zugesagten drei Milliarden Euro für die Unterbringungskosten aus seiner Sicht nicht reichen werden, um die Zahl der Flüchtlinge zu bewältigen.

Als positiv bewertete der Ministerpräsident, dass der Bund die Länder bei der Einrichtung von Erstaufnahmeeinrichtungen entlasten will. So sollen alle verfügbaren Plätze in Bundesliegenschaften auf Anforderungen sofort und mietzinsfrei zur Verfügung gestellt und die Kosten für die Herrichtung übernommen werden.

Schleswig-Holstein hat in den letzten Wochen beispiellose Arbeit geleistet und viele neue Unterkünfte quasi über Nacht aus dem Boden gestampft“, sagte Albig. „Ich freue mich, dass nun auch der Bund tatkräftig anpackt.“ Er werde die „konstruktiven Vorschläge“ nun mit seinen Länderkollegen im Detail prüfen und am 24. September gemeinsam mit der Kanzlerin besprechen, sagte Albig.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Wenden auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Escheburg im Kreis Herzogtum Lauenburg ist eine 30 Jahre alte Autofahrerin mit einer historischen Dampflok zusammengestoßen. Die 30-Jährige erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

07.09.2015

In Schleswig-Holstein wird die Einwohnerzahl noch einige Jahre weiter steigen und anschließend zurückgehen. Dies geht aus einer Bevölkerungsvorausberechnung für Schleswig-Holstein hervor, die das Statistikamt Nord am Montag veröffentlicht hat.

07.09.2015

Fünf Tage nach der Entfernung eines Blutgerinnsels im rechten Bein kann Altkanzler Helmut Schmidt die Intensivstation einer Hamburger Klinik verlassen. Seine Ärzte hätten am Montag beschlossen, ihn auf eine Normalstation zu verlegen, hieß es aus dem Krankenhaus.

07.09.2015