Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Technische Panne im Atomkraftwerk
Nachrichten Schleswig-Holstein Technische Panne im Atomkraftwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 09.02.2018
Bei einer Inspektion im Atomkraftwerk Brokdorf wurde ein Defekt festgestellt. Quelle: pae
Brokdorf

Das Abgassystem hat die Aufgabe, die im Kontrollbereich anfallenden radioaktiven Gase zu sammeln und für die Abgabe vorzubereiten. Außerdem dient es dazu, den Wasserstoff- und Sauerstoffgehalt im Abgassystem zu begrenzen, um die Bildung von Knallgas zu vermeiden.

Bereits im Jahr 2016 seien erste Defekte an Kompressoren des Abgassystems aufgetreten und als meldepflichtiges Ereignis eingestuft worden, erläuterte das Ministerium. Die Passfeder verbindet die Antriebswelle mit dem Laufrad des Kompressors. Sie sei umgehend ausgetauscht worden. Wie 2016 sei auch in dem aktuellen Fall der betroffene Kompressor trotz der gebrochenen Passfeder funktionsfähig geblieben.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende Oktober sorgte der Frachter „Glory Amsterdam“ für Schlagzeilen: Das Schiff trieb einen Tag lang steuerungsunfähig über die Nordsee und strandete vor Langeoog. Das Maritime Cluster Norddeutschland (MCN) hat diesen Vorfall zum Anlass genommen, die neue Fachgruppe „Maritime Sicherheit“ zu gründen.

Frank Behling 08.02.2018

Sie ist die Speerspitze gegen den Krebs: Seit 65 Jahren legt die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft Lücken in der Versorgung schwerstkranker Menschen und ihrer Familien offen – und füllt dieses Vakuum. Was die Bevölkerung dem Verein zu verdanken hat, das wurde bei einem Festakt deutlich.

Heike Stüben 08.02.2018

Applaus als Landwirtschaftsminister Robert Habeck die Bühne in den Holstenhallen entert. Wenn er vom „dritten Weg“ spricht, weg von einer industriellen Landwirtschaft hin zu Strukturen, die Verbrauchern, Naturschutz und Landwirten gleichermaßen nutzen, dann wird er nicht mehr ausgepfiffen.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 08.02.2018