Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Lokomotive aus Bayern in Kiel getauft
Nachrichten Schleswig-Holstein Lokomotive aus Bayern in Kiel getauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 25.06.2018
Von Frank Behling
Für den Autozug Sylt wurde im Kieler Ostuferhafen am Kreuzfahrtterminal eine neue Diesellokomotive getauft. Quelle: Frank Behling
Kiel

Ein Kreuzfahrtterminal eignet sich in Kiel auch als Kulisse für die Taufe einer neuen Diesellokomotive. Die in München beim Siemens Lokomotiven-Werk gebaute Lokomotive des Typs Vectrom DE soll zukünftig Autozüge über den Hindenburgdamm nach Sylt ziehen. Die von der privaten Bahngesellschaft Autozug Sylt betriebene Lok fährt als Wettbewerber zur Deutschen Bahn.

Angesichts der negativen Schlagzeilen aus dem Bahnverkehr an der Westküste freute sich bei der Taufe im Kieler Ostuferhafen sogar Landes-Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) über den Festakt. „Die neue Lok zeigt, dass hier ein privater Eisenbahnunternehmer investiert. Das bedeutet mehr Wettbewerb – und setzt gerade auf dieser Strecke ein wichtiges Zeichen“, sagte Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit und Technologie in Schleswig-Holstein.

Gute Perspektiven für Verkehr nach Sylt

Die rund drei Millionen Euro teure Lokomotive wird vom Eisenbahndienstleister RDC Deutschland betrieben. Namensgeberin der neuen Lokomotive ist Anne Molloy, die Ehefrau des RDC-Gründers und Eigentümers Henry Posner III. Das Unternehmerpaar aus Pittsburgh/USA war gemeinsam mit Tochter Ida zur Zeremonie nach Kiel in den Hafen gereist.

„Das ist eine wichtige Investition in dieses Projekt. Wir wollen weiter wachsen und sehen hier im Verkehr nach Sylt gute Perspektiven“, sagte Posner. Gleichwohl musste auch der US-Unternehmer anerkennen, dass in Deutschland alles etwas schwerer als anderswo ist. „Wir haben auch in anderen europäischen Nationen Projekte, beispielsweise in Estland. Aber in Deutschland ist es schon sehr komplex“, sagte Posner.

Für den Autozug Sylt ist eine zweite Lokomotive aus dem Siemens-Werk in München nach Schleswig-Holstein gekommen. Die taufe erfolgte am Montag im Kieler Ostuferhafen.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wollte ein Mann aus Schleswig-Holstein wirklich ein Kind missbrauchen und «aufschlitzen»? Daran erinnert sich der Hauptverdächtige aus dem Freiburger Missbrauchsprozess. Sein in Karlsruhe angeklagter früherer Kunde gibt eine andere Version zu Protokoll.

25.06.2018

Sie wird bis zu vier Meter hoch und blüht weiß oder rosa: Der Riesenbärenklau ist eine imposante Pflanze, für den Menschen kann sie gefährlich werden. Auf die Haut gelangter Pflanzensaft könne bei Sonnenbestrahlung zu schwerwiegenden Verbrennungen und Entzündungen führen, warnte die Gemeinde Sylt.

25.06.2018

Gut 1950 Flüchtlinge sind bis Ende Mai nach Schleswig-Holstein gekommen und damit fast 260 weniger als in den ersten fünf Monaten des Vorjahres. Wie aus dem Zuwanderungsbericht des Innenministeriums weiter hervorgeht, trafen im Mai 416 Schutzsuchende ein, nach 372 im gleichen Monat des Vorjahres.

25.06.2018