Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Beamtenbund fordert Überprüfung
Nachrichten Schleswig-Holstein Beamtenbund fordert Überprüfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 01.11.2018
Der Beamtenbund wünscht sich eine Klarstellung durch die Spitze des Landtags. Quelle: Frank Peter
Kiel

"Ohne grünes Licht vom Landesbeamtenausschuss für diese Beförderung sehe ich keine andere Möglichkeit, als diese zurückzunehmen", sagte der Landesvorsitzende des Beamtenbunds dbb, Kai Tellkamp, am Donnerstag "Spiegel online". Es sei nicht akzeptabel, "wenn in Bereichen, in denen es um 3000 Euro monatlich geht, nicht nur Steine, sondern auch noch geltendes Recht aus dem Weg geräumt werden."

Rücknahme oder nachträgliche Anhörung

Nach Erkenntnissen des Beamtenbundes sei der Landesbeamtenausschuss zu der Personalie nicht gehört worden, sagte Tellkamp. Er wünsche sich eine Klarstellung durch die Spitze des Landtags. "Wenn dieser Fehler gemacht wurde, dann müssen die im Gesetz vorgegeben Konsequenzen gezogen werden." Es bliebe eine Rücknahme der Beförderung oder eine nachträgliche Anhörung durch den Landesbeamtenausschuss. "Ob das Aussicht auf Erfolg hat, das kann ich nicht absehen."

Am Wochenende hatten Berichte des Nachrichtenmagazins "Spiegel" und der "Lübecker Nachrichten" den Fall öffentlich gemacht.

Rischer war von Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) befördert worden. Zehn weitere Bewerber waren demnach nicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen worden. Rischer stieg von der Besoldungsstufe A15 auf auf B5 (gut 100 000 Euro im Jahr) an. Normalerweise wechseln Beamte erst in die B-Besoldung, wenn sie zuvor Leitender Regierungsdirektor (A16) waren.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufregung in der Gemeinde Brunsbek (Kreis Stormarn) nach dem Halloween-Abend: In mindestens einer Süßigkeiten-Tüte, die Kinder gesammelt hatten, fand eine Mutter einen Spültab – zum Glück rechtzeitig.

01.11.2018

In der Nordsee werden immer mehr Seehunde geboren. Bei Zählflügen im Wattenmeer vor Deutschland, Dänemark und den Niederlanden wurden in diesem Jahr 9285 Jungtiere erfasst. 2017 waren es 9167 Welpen - auch das war ein Rekord gewesen.

01.11.2018

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) in Schleswig-Holstein hat ihren Vorstand beim Delegiertentag in Kiel im Amt bestätigt: Vorsitzender bleibt der Lübecker Torsten Gronau. Der 53-Jährige ist seit acht Jahren Chef der Gewerkschaft, die im Land etwa tausend Mitglieder zählt.

Bastian Modrow 01.11.2018