Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Ermittlungen in 22 von 29 Fällen eingestellt
Nachrichten Schleswig-Holstein Ermittlungen in 22 von 29 Fällen eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 13.07.2018
Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt nur noch in sieben Fällen gegen einen ehemaligen Mitarbeiter der Opferschutzorganisation Weißer Ring wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung.
Lübeck

 In 13 Fällen seien die Ermittlungen eingestellt und in neun Fällen wegen des fehlenden Anfangsverdachts gar nicht erst aufgenommen worden, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Ulla Hingst, am Freitag. Ursprünglich hatten 29 Frauen den ehrenamtlichen Leiter der Lübecker Außenstelle beschuldigt, sie bei Beratungsgesprächen belästigt zu haben. Der beschuldigte ehemalige Mitarbeiter weist alle Vorwürfe zurück. Sein Verteidiger habe inzwischen Akteneinsicht erhalten, sagte Hingst.

Von lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein „Wanderer“ hat am Freitagmorgen den Bahnverkehr zwischen Neumünster und Flensburg zeitweise zum Erliegen gebracht. Der 25 Jahre alte Marokkaner lief in Höhe Taro (Kreis Schleswig-Flensburg) auf den Gleisen Richtung Norden, wie die Bundespolizei mitteilte.

13.07.2018

Sie weisen Berufs- und Freizeitskippern den Weg in den Hafen und an Untiefen vorbei. Sie dienen mittlerweile auch als Hotel, Standesamt, Museum oder einfach Aussichtsturm. Und sie sind begehrte Fotomotive. Schleswig-Holstein ohne Leuchttürme? Schwer vorstellbar.

13.07.2018

Mit einem Generationen-Foto hat Yanina Jensen beim Halbzeit-Selfie mitgemacht – und damit ein Grill-Paket für zehn Personen zum WM-Finale gewonnen. Das passt in dem Fall doppelt gut. „Mein Mann hat Geburtstag und wir wollten eh grillen“, sagt sie.

Tanja Köhler 13.07.2018