Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Blick in den Tag Blick in den 15.07.2017
Nachrichten Schleswig-Holstein Blick in den Tag Blick in den 15.07.2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 14.07.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Festival-Tage in der Dänischen Straße erfreuen sich seit mittlerweile zehn Jahren großer Beliebtheit. Quelle: Jennifer Ruske (Archiv)

Sommerwanderung vom Drachensee zum Tiergehege Hammer

Das städtische Grünflächenamt lädt am Sonnabend zu einer Wanderung durch die Kieler Grün- und Parkanlagen ein. Dieses Mal soll es durch das Landschaftsschutzgebiet Drachensee, Russee und Umgebung gehen. Die rund vierstündige geführte Wanderung startet um 14 Uhr in der Hamburger Chaussee 221 am Eingang der Werkstatt am Drachensee. Die Leiterin des Grünflächenamtes, Petra Holtappel, führt die Wandergruppe. Zwischen den Tiergehegen Hammer klingt die Wanderung aus. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Dänische Straße wird zur Konzertmeile

Am Sonnabend veranstaltet die Kaufmannschaft der Dänischen Straße von 12 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit Musik, Kultur, Spiel und Spaß für die ganze Familie. Außerdem verlängern viele Kaufleute die Öffnungszeiten ihrer Geschäfte. Nach der offiziellen Eröffnung des Festivaltages durch Kiels Kulturdezernenten Wolfgang Röttgers sollen auf der großen Bühne auf dem Klosterplatz unter anderem auf Werke von Maurice Ravel erklingen. Auch Stücke von Johannes Brahms, Frédéric Chopin oder Franz Schubert gehören zum Repertoire der internationalen, jungen Künstlerinnen und Künstlern, die die Dänische Straße an diesem Tag zur Konzertmeile machen. Auf der Bühne am Warleberger Hof spielt das "Dana Sternberg Trio" Jazz, Swing und Pop. Das Lüneburg-Haus serviert dazu französische Köstlichkeiten. Weitere Informationen gibt es unter www.daenische-strasse.de und in den Faltblättern, die in den Geschäften in der Dänischen Straße ausliegen.

Veganes Sommerfest in Eckernförde

Der "Vegan Summer" feiert seinen fünften Geburtstag und findet erstmals am Sonnabend (11 bis 19 Uhr) und Sonntag (11 bis 18 Uhr) im Kurpark in Eckernförde statt. In der Kurmuschel, direkt neben Strand und Promenade, soll es ein abwechslungsreiches Programm mit Live-Musik und Koch-Shows geben. Parallel finden Vorträge und Lesungen statt, und die Aussteller haben Gelegenheit, sich und ihre Produkte vorzustellen. Im Kurpark gibt es zahlreiche Stände, um sich über wie Tierschutz und Tierrecht zu informieren und vegane Alternativen kennenzulernen. Außerdem werden zahlreiche rein pflanzliche Gerichte angeboten. Eine Übersicht mit allen Ausstellern und das Programm gibt es unter www.vegansummer.de.

Ratzeburger Töpfermarkt

Der Töpfermarkt auf der Ratzeburger Schlosswiese bietet am Sonnabend (10 bis 18 Uhr) und Sonntag (11 bis 18 Uhr) wieder die Gelegenheit, das Geschirrsortiment zu Hause zu erweitern und zu stöbern. Am Sonnabendnachmittag soll es außerdem musikalische Unterhaltung von "Stiff la wolf", einer Crossoverband von Blues-Jazz-Folk-Rock mit Gesang, Klavier, Gitarre und Mundharmonika, geben. Der Eintritt ist frei.

Dorfstraßenfest in Schacht-Audorf

Mit ihren Vereinen und Gewerbetreibenden feiert die Gemeinde Schacht-Audorf am Sonnabend in der Zeit von 13 bis 20 Uhr ihr Dorfstraßenfest. Informationsstände, Spiele und Live-Musik bilden das Programm.

Bleiberecht-Demo in Rendsburg

Der UTS eV Arbeitsmarktservice aus Rendsburg ruft am Sonnabend um 11 Uhr zu einer Demonstration für ein Bleiberecht aller Menschen aus Afghanistan auf. Treffpunkt ist der Stadtsee - von da aus soll es friedlich durch die Innenstadt gehen und eine Mahnwache am Stadtseegelände abgehalten werden.

Expertenworkshop zu Antifouling

Im Haus des Sports, Großer Saal, Winterbeker Weg 49, in Kiel geht es am Sonnabend bei einem Expertenworkshop um das Thema "Antifouling in der Ostsee - was wird sich und was sollte sich ändern?" Von 15 bis 18 Uhr werden zu diesem Thema Vorträge gehalten. Den Einleitungsvortrag wird der Leiter des Umweltamtes Kiel halten. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Seglerverband SH und dem Institut Limnomar Hamburg. 

Diskussion zur Deutschrock-Band Frei.Wild

Immer wieder gibt es Aufregung um die Deutschrock-Band Frei.Wild, weil ihr Nähe zur Rechtsradikalen nachgesagt wird. Auch im Norden ist Deutschlands momentan beliebteste Rockband öfter der Bringer, so demnächst beim Baltic Open Air in Schleswig. Am Sonnabend 19 Uhr lädt die Jugend-, Kultur- und Medienwerkstatt das Haus in Eckernförde zu einer Veranstaltung zu dem emotional diskutierten Thema ein. Die Band selbst hat sich wiederholt von der rechten Szene distanziert. Sie nennt ihre Ausrichtung konservativ antifaschistisch. Nils Raupach wird über die Geschichte des Deutschrock, dem auch die Gruppe Böhse Onkelz zuzurechnen sind, informieren, Liedtexte und Zitate mitbringen und freut sich auf eine Diskussion mit dem Publikum.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!