Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Blick in den Tag Blick in den 16.09.2018
Nachrichten Schleswig-Holstein Blick in den Tag Blick in den 16.09.2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 15.09.2018
Bei der Fahrradtour der feinen englischen Art satteln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre historischen Räder und fahren in Tweed gekleidet zehn englische Meilen. Quelle: vr: Volker Rebehn
Kiel

Kinder entdecken die Geheimnisse der Familienwappen

Die „Reise ins magische Mittelalter“ geht weiter: Auch im September können junge Besucherinnen und Besucher im Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, einen Ausflug in die Geschichte unternehmen. Am Sonntag steht die Kinderaktion unter dem Motto „Was führen wir im Schilde?“.

Die Kunsthistorikerin Dr. Birte Gaethke wird von 11 bis 12.30 Uhr die Bedeutung von Familienwappen auf mittelalterlichen Schilden erläutern. Diese waren mehr als nur Zierde und wurden zum Unterscheiden von Freund und Feind gebraucht. In einer Zeit, in der nur wenige Menschen lesen und schreiben konnten, waren die Wappen zudem hilfreich, um zum Beispiel Ränge und Funktionen der Träger deutlich zu machen. Im Stadtmuseum können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Schwerter und Schilde basteln und so selbst zu Ritterin und Ritter werden.

Die Teilnahme an der Aktion kostet zwei Euro pro Kind und Erwachsenem. Die Kinder müssen von einem Elternteil begleitet werden. Anmeldungen nimmt das Stadtmuseum unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 entgegen.

Schnuppertag in der Musikschule

Für Kieler, die gerne ein Instrument erlernen oder Gesangsunterricht nehmen möchten, bietet die Musikschule Kiel am Sonntag einen Schnuppertag an. Von 11 bis 15 Uhr können jüngere und ältere Musikbegeisterte ein abwechslungsreiches Programm am Schwedendamm 8 erleben und sich auch selbst ausprobieren. Der Eintritt ist frei. Die Musikschultüren sind am Tag der offenen Tür ab 10.30 Uhr geöffnet. Im hauseigenen Konzertsaal präsentiert von 11 bis 13 Uhr die „Talent-Bühne“ Darbietungen aus den Bereichen Streich-, Blas-, Zupf- und Tasteninstrumente, Schlagzeug und Percussion, Gesang und Tanz. Zwischen 13 und 15 Uhr können die Besucher viele Instrumente selbst ausprobieren und sich beraten lassen.

Kiellinie am Sonntag teilweise gesperrt 

Am Sonntag treffen sich Menschen verschiedener Nationen und Kulturen zum gemeinsamen Picknick mit Musik und Spiel am Flandernbunker, Kiellinie 249, auf der Bunkerinsel. Für dieses „Café International“ wird die Kiellinie an diesem Tag von 9.30 bis etwa 20.30 Uhr zwischen der Schweriner Straße und der Brandenburger Straße voll gesperrt.

Die Bereiche der Kiellinie in Höhe der Einmündung Koesterallee sowie in Höhe der Einmündung von der Feldstraße kommend sind ebenfalls gesperrt und nur für Anlieger frei befahrbar bis zur Vollsperrung.

Großes Mobilitätsfest auf dem Tilsiter Platz

Auf dem Tilsiter Platz an der Grenze zwischen Ellerbek und Wellingdorf geht es am Sonntag um das Thema umweltfreundliche Mobilität. Um 11 Uhr wird das Fest auf dem Platz an der Schönberger Straße/Ecke Havemeisterstraße offiziell eröffnet. Dann gibt es beim Mobilitätsfest bis 17 Uhr viel zu sehen, zum Beispiel Elektro-Motorroller, Elektroautos, E-Carsharing und Leichtfahrzeuge für Pendler. Schon ab 10 Uhr kann die kostenlose Fahrradwaschanlage für mitgebrachte Räder genutzt werden. Tricks vom Kieler Zauberkünstler Jeff de Fire, Kinderschminken, ein Bobbycarparcours und Bewegungsspiele stehen ebenfalls auf dem Programm. Außerdem auf und am Tilsiter Platz: kostenlose Fahrradcodierung (Personalausweis mitbringen), BMX-Showvorführungen und bewachtes Fahrradparken.

Die Schönberger Straße wird in Höhe Tilsiter Platz den ganzen Tag über auf eine Fahrspur je Richtung eingeschränkt, ÖPNV-Busse fahren aber weiter auf allen gewohnten Linien. Die Sperrung ermöglicht den bisher größten Testparcours von etwa 80 Metern Länge für ungestörtes Probefahren von Pedelecs und E-Bikes vieler Markenanbieter. Für das Fest auf dem Tilsiter Platz werden die benachbarten Abschnitte der Havemeisterstraße und der Timkestraße sowie der Sandparkplatz an deren Kreuzung am Sonntagmorgen von 6 Uhr an gesperrt.

Tweed Run: Mit Stil durch Kiel

Es wird wieder „very british“ auf den Kieler Straßen: Passend zum Aktionstag zur nachhaltigen Mobilität, zu dem die Landeshauptstadt am Sonntag einlädt, startet zum achten Mal der Tweed Run. Bei der Fahrradtour der feinen englischen Art satteln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre historischen Räder und fahren in Tweed gekleidet zehn englische Meilen (16 Kilometer).

Autofahrerinnen und Autofahrer müssen an diesem Tag von 13 Uhr an mit vorübergehenden Beeinträchtigungen des Verkehrs rechnen. Der Tweed Run startet auf dem Europaplatz, die Strecke führt nach Mettenhof und zurück durch die Stadt bis zur Dänischen Straße mit Endpunkt am Restaurant Lüneburg-Haus. 

Nachhaltig produzieren, köstlich schlemmen

Nachhaltige Lebensmittelproduktion und genussvolles Essen gehören zusammen, da sind sich die Organisatoren des dritten Green Market einig. Den Beweis wollen sie am Sonntag auf dem Gelände der Eckernförder Hafenspitze antreten. Ab 10 Uhr zeigen rund 70 Aussteller die kulinarische Vielfalt der Region. Es darf geschaut, gefragt, eingekauft und verkostet werden. Erstmals dabei: Busshuttle-Service und ein Stand zur E-Mobilität.

Kräuter, Kränze und Keramik

Früchte, Kunst und Handwerk bietet der Herbstmarkt des Probstei Museums Schönberg am Sonntag. Von 10 bis 17 Uhr werden landwirtschaftliche Produkte aus der Region sowie Stauden, Pflanzen und Kräuter angeboten. Auch die Museumsgarten-Gruppe ist dabei vertreten. Außerdem gibt es handwerkliche Vorführungen, zum Beispiel Drechseln, Töpfern, Spinnen und die Zimmerei-Arbeit sowie die Herstellung von Glasschmuck. Andere Kunsthandwerker bieten Produkte aus Wolle, Filz, Leder, Keramik, handgefertigte Seidentücher, textile Unikate, Bernstein-Produkte, Kunstpostkarten und Tür-Kränze an. Für Kinder gibt es Mitmach-Aktionen, das Apfelsaftherstellen mit der Obstpresse wird gezeigt, das Seildrehen wird vorgeführt, alte Kinderspiele können ausprobiert werden. Außerdem sind an dem Tag auch alle Gebäude des Museums einschließlich der aktuellen Sonderausstellungen „Klosterküche und Haferbrei – Esskultur im Mittelalter“ und „Einar Turkowski – Als der Fuchs kam-…“ geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene drei Euro.

Tag des Geotops: Exkursion zum legendären Teufelsstein

Er ist riesig, wiegt 180 Tonnen und um ihn ranken sich Legenden, er ist gleichzeitig Naturdenkmal und kann unendlich viel aus der Erdgeschichte erzählen: der Teufelsstein bei Großkönigsförde in der Gemeinde Lindau. Zugleich ist der mächtige Steinbrocken der größte Findling in ganz Schleswig-Holstein. Die Geologen aus dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) laden am diesjährigen bundesweiten Tag des Geotops am Sonntag zu einer Exkursion zum Teufelsstein an der Königsförder Straße zwischen Schinkel und Revensdorf ein. Geowissenschaftler Kay Krienke vom Geologischen Dienst erläutert, wie der Brocken überhaupt entstand, wie er ausgerechnet nach Großkönigsförde kam und was die Ablagerungen verraten. Beginn des etwa halbstündlichen Vortrags am Fels ist um 11 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr zum Tag des Geotops gibt es auf der Homepage zu lesen.

Branchentreff und Publikumsfestival

Rund 100 Naturdokumentationen aus weltweiten Produktionen werden beim diesjährigen Green-Screen-Festival noch bis zum 16. September in Eckernförde gezeigt. Im Vorfeld waren 300 eingereichte Filme aus insgesamt 70 Ländern von der Jury begutachtet worden. Mit 200 akkreditierten Filmemachern und Fachbesuchern (20 Prozent mehr als im Vorjahr) ist die Filmschau einer der wichtigsten Szenetreffs für Naturfilmer und Produzenten geworden.

ADFC startet zur Tausend- Tannen-Tour

Der ADFC Neumünster startet gemeinsam mit dem ADFC Rendsburg am Sonntag zur Tausend-Tannen-Tour. Die Fahrt beginnt in Neumünster am Bahnhof und führt nach Gadeland. Am Quellgebiet der Stör vorbei geht es über Groß Kummerfeld in den Staatsforst Neumünster. Von dort führt die Strecke weiter in Richtung Fehrenbötel und Schönmoor. Über die Radesforder Au geht es am Rande des Segeberger Staatsforstes in Richtung Sachsenwald, nach Klint. Zurück geht es schließlich über Heidmühlen, Boostedt und Gadeland in die Innenstadt. Die Strecke ist etwa 55 Kilometer lang. Start ist um 10.30 Uhr am Konrad-Adenauer-Platz am Bahnhof. Die Leitung der Tour liegt bei Ingrid Pötsch, Tel. 04321/5011, und Kurt Feldmann-Jäger, Tel. 0179/ 9792214.

Straßenlauf führt zu gesperrten Straßen

Das Laufspektakel See & Run läuft am Sonntag mit über 1000 Teilnehmern in Bordesholm, und Verkehrsteilnehmer müssen sich auf temporäre Sperrungen einstellen. Während der Starts der Wettbewerbe von 9.45 bis 10.35 Uhr ist nach Angaben der Amtsverwaltung Bordesholm der Moorweg in Höhe der Einmündung zum Möhlenkamp komplett für Autos und Radfahrer gesperrt. Von 9.45 bis etwa 11.45 Uhr wird auch die Alte Landstraße und die Heintzestraße zur Sicherheit der Sportler nicht für Autos passierbar sein. In Reesdorf und Schmalstede, durch die die 16 Kilometer lange Strecke führt, kann es zu Behinderungen mit Wartezeiten für die Autofahrer kommen. Zieleinlauf für alle Wettbewerbe ist im Sportpark des TSV Bordesholm am Möhlenkamp.

Antikes, Dackel und Briefmarken

Der Rendsburger Antikmarkt beginnt am Sonnabend und Sonntag jeweils um 10 Uhr. Bis 17 Uhr kann in der Nordmarkhalle am Willy-Brandt-Platz um Schnäppchen gefeilscht werden. Über 50 Antik-Händler aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und dem benachbarten Dänemark präsentieren eine große Auswahl erlesener Stücke aus vergangenen Epochen. Der Markt hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beständigsten Märkte dieser Art in Norddeutschland entwickelt. Das Angebot reicht von antikem Goldschmuck über Porzellan, Bücher, Postkarten, Puppen, und Uhren bis zu wertvollen Möbeln. Der Eintritt kostet für Besucher über 16 Jahren 2,50 Euro. Zeitgleich lädt am Sonnabend der Rendsburger Briefmarkenverein im Obergeschoss der Halle zur Briefmarkenbörse ein. Am Sonntag zeigen dort die Teckelfreunde vom Landesverband Nord die Landessieger-Ausstellung des Deutschen Teckelklubs 1888.

Von kn online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!