Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Blick in den Tag Blick in den 02.09.2017
Nachrichten Schleswig-Holstein Blick in den Tag Blick in den 02.09.2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 01.09.2017
Ulla Meinecke, die große alte Dame der deutschen Rockmusik, kommt am Sonnabend, 2. September, nach Ascheberg. Quelle: Uwe Rutzen (Archiv)
Kiel

Streetfood-Festival in Bad Segeberg

Am Sonnabend und Sonntag  veranstaltet die Eventagentur Kalkberg Konsorten das erste Streetfood-Festival in Bad Segeberg. Auf dem Marktplatz sollen bis zu sieben Food-Trucks ihre kulinarischen Spezialitäten präsentieren. Neben der Möglichkeit zum kleinen Imbiss soll den Besuchern am 2. und 3. September eine entspannte Atmosphäre mit zahlreichen Sitzgelegenheiten, gekühlten Getränken und Livemusik geboten werden. Am Sonnabend bringt Cris Cosmo ab 20 Uhr deutschen Reggae-Latino-Pop auf die Bühne. Am Sonntagvormittag sorgt dann die Formation „Time To Move“ für eine Tanzperformance, im Anschluss präsentiert das Trio „Drums, Strings & Voices“ musikalische Unterhaltung. Das Streetfood-Festival läuft am Sonnabend in der Zeit von 17 bis 23 Uhr und am Sonntag nahezu zeitgleich zum Kreisfeuerwehrjubiläum in der Innenstadt von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

In Kiel findet das Street-Food-Wochenende am Sonnabend und Sonntag von 12 bis 20 Uhr am Ostseekai statt.

Dorffest in Melsdorf

Mit einer Art Dorffest weiht Melsdorf den neuen Erweiterungsbau an der Grundschule in der Dorfstraße ein. Um 13 Uhr beginnt  Spiel ohne Grenzen. Daran beteiligen sich auch TSV, freiwillige Feuerwehr, Volkshochschule, Jugendclub und Kindergarten.

Landjugend feiert in Ottenhof

„25 Jahre Scheunenfete“ feiert die Landjugend Selenter See am Sonnabend, 2. September, in Ottenhof (Gemeinde Stoltenberg). Ab 21 Uhr soll mit dem Sanity Discotower wieder für viel Stimmung gesorgt werden. Der Eintritt ist bis 22 Uhr frei und kostet danach 7 Euro (für Landjugend-Mitglieder 5 Euro).

Lego- und Playmobil-Flohmarkt in Preetz

Der Preetzer Lego- und Playmobil-Flohmarkt wird wieder am Sonnabend, 2. September, auf dem Cathrinplatz angeboten. Von 10 bis 13 Uhr können Liebhaber der kleinen Steine und Figuren fachsimpeln, tauschen und kaufen.

Nabu lädt zur naturkundlichen Wanderung

Unter dem Motto „Spätsommer in der Weidelandschaft – Was bietet uns die Natur an schmackhaften Früchten?“ veranstaltet der Nabu Preetz-Probstei am Sonnabend, 2. September, eine naturkundliche Wanderung unter der Leitung von Frauke Anders-Gehrke und Gerhard Depner in die Preetzer Postseefeldmark. Rezeptvorschläge werden ebenfalls angeboten. Start ist um 14 Uhr an der Weggabelung hinter dem Hundeplatz im Postfelder Weg.

Ulla Meinecke kommt nach Ascheberg

„Wir waren mit Dir bei Rigoletto, Boss!“ So heißt das neue Programm von Ulla Meinecke. Die große alte Dame der deutschen Rockmusik kommt am Sonnabend, 2. September, nach Ascheberg. Im Landgasthof Langenrade spielt sie mit ihrer Band (Ingo York und Reinmar Henschke) ab 20 Uhr neu arrangierte Songs. Das Vorprogramm liefert Thorsten Scholz, Singer/Songwriter aus Kiel. Karten kosten im Vorverkauf 23 Euro, an der Abendkasse 26 Euro.

Flohmarkt in Kühren

Ganz kurz entschlossen organisieren einige Bürger aus der Gemeinde Kühren für Sonnabend, 2. September, einen Flohmarkt. Wer mitmachen möchte, kann einfach seinen Tisch in der Ortsmitte von Kleinkühren aufstellen. Der Aufbau startet um 9 Uhr, der Verkauf um 10 Uhr. Als Standgebühr wird eine Spende zum Ende der Veranstaltung entgegengenommen.

Urban Sketcher erobern Eutin

Die Urban Sketcher erobern Eutin: 100 Zeichner und zehn Dozenten aus dem ganzen Bundesgebiet, aus Österreich, der Schweiz und den Niederlanden kommen an diesem Wochenende, um die Stadt zu zeichnen. Zum Abschluss werden die Werke am Sonntag um 14 Uhr im Schlosshof präsentiert. Am Sonnabend wird in zehn Workshops gearbeitet. Ab 10 Uhr können Besucher den Zeichnern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Hauptveranstaltungsorte sind das Rathaus (Markt 1), die Torhäuser (Schlosspark 5) und das Schloss (Schlossplatz 5). Nach der Mittagspause geht es ab 15 Uhr weiter bis 17.30 Uhr. Um 20 Uhr tritt die Theaterguppe Mischpoke im Torhaus auf – auch diese Szenen sollen gezeichnet werden.

„Herr Puntila und sein Knecht Matti“

Am Sonnabend, 2. September, findet die Premiere von Bert Brechts „Herr Puntila und sein Knecht Matti“ an der Elmshorner Dittchenbühne statt. Nur noch für 17. und  24. September, 1. Oktober sowie den 26. Dezember gibt es noch Restkarten. Nachfragen können sich wegen eventueller Kartenrückgaben lohnen: „Forum Baltikum – Dittchenbühne“, Hermann-Sudermann-Allee 50, 25335 Elmshorn. Tel.  04121/89710; E-Mail: buero@dittchenbuehne.de.

Mit der Virtual-Reality-Brille durch den Kieler Hauptbahnhof

Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, die Welt mit anderen Augen zu betrachten und etwas aus völlig neuem Blickwinkel zu erleben? Interessierte haben dazu im Hauptbahnhof Kiel die Möglichkeit – der Virtual-Reality-Brille sei Dank. Kunden und Reisende haben am 1. und 2. September von 11 bis 19 Uhr die Chance, sich mit der modernen Technologie vertraut zu machen und kostenlos auf eine ganz besondere Erlebnistour zu gehen. Die 360°-Videos versetzen den Betrachter in die Perspektive von Reisenden und bieten spannende, mitreißende Rundum-Erlebnisse – interaktiv, einsteigerfreundlich und somit auch für Virtual-Reality-Neulinge ein geeigneter Start, sich mit dieser faszinierenden und zukunftsweisenden Technologie auseinanderzusetzen.

Rotzgörenfestival nach Techelsdorf

Wenn sich die Sommerferien dem Ende entgegen neigen, dann geht bei Arnulf Zurheide vom Erlebnisbauernhof Fantasterei in Techelsdorf bei Flintbek die Arbeit erst los: Zurheide lädt von Freitag, 1. September, bis Sonntag, 3. September, erneut zum Rotzgörenfestival nach Techelsdorf ein. In der Fantasterei warten viele spannende und lustige Aktionen auf die Kinder und Jugendlichen. Am Hauptaktionstag, dem Sonnabend, warten viele Workshops auf Teilnehmer, ab 15 Uhr steht das Konzert der Blindfische auf dem Programm. Am Sonntag ist ab 8 Uhr gemeinsames Frühstücken, bevor noch bis 12 Uhr gespielt werden kann.

Polizei codiert Fahrräder in Pinneberg

Am Sonnabend, 2. September, werden auf dem Gelände des Polizeireviers Pinneberg erneut Fahrräder codiert. Bis 12 Uhr besteht die Möglichkeit, sein Zweirad in der Elmshorner Straße 40 bei der dortigen Polizei mit der bundesweit gültigen Zahlen-Buchstaben-Kombination fachmännisch gravieren zu lassen. Derartige Codierungen können dabei helfen, den Diebstahl von Fahrrädern und den Verkauf der gestohlenen Räder durch Diebe und Hehler zu erschweren. Weiter erleichtert die in den Fahrradrahmen gefräste Individualnummer die Rückführung gefundener oder sichergestellter Fahrräder, da die Polizei mittels des Codes den rechtmäßigen Eigentümer ermitteln kann. Ein sichtbar am Fahrrad angebrachter Aufkleber schreckt somit Diebe ab. Los geht's um neun Uhr. Jede Codierung kostet zehn Euro. Eine Anmeldung ist unter Tel. 04121-71564 erforderlich.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!