Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Tierhalter protestieren gegen Wölfe im Norden
Nachrichten Schleswig-Holstein Tierhalter protestieren gegen Wölfe im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 05.12.2018
Eine Frau hält während einer Demonstration von Wolfsgegnern ein Schild mit der Aufschrift "Wolf? Nein Danke!" hoch. Quelle: Frank Molter/dpa
Kiel

Im Kieler Umwelt- und Agrarausschuss stand der Wolf auf der Tagesordnung. Wolfs-Gegner hatten für den Tag zu einer Demonstration aufgerufen. „Weide oder Wolf!“ stand auf Plakaten des Bauernverbandes.

Nach Angaben des Wolfsbetreuers Björn Schulz wurden in diesem Jahr im Land vier verschiedene Wölfe genetisch nachgewiesen. Große Sorgen bereiteten davon zwei Tiere, die wegen vieler Risse aufgefallen seien.

Minister spricht mit Demonstranten

Die betroffenen Schafhalter müssten eine große Last im Zusammenhang mit der Rückkehr des Wolfes tragen, sagte Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne). Deshalb habe er die Unterstützung in Form von Herdenschutzmaßnahmen deutlich aufgestockt. „Mit neuer Technik wollen wir dafür sorgen, dass Wolfschutzzäune schneller und einfacher aufgebaut werden können.“ Vor dem Landeshaus sprach der Minister mit den Demonstranten.

Die Einzäunung mit Netzen und der Einsatz von Herdenschutzhunden seien keine Lösung des Problems, sagte Janine Bruser vom Verband der Schaf- und Ziegenzüchter. Sie verwies auf den hohen Kosten und Zeitaufwand.

RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Thomas Henningsen hat sich dem Ziel verschrieben, Klima, Umwelt und Tiere zu retten. Dieses Ziel verfolgt der Kieler Meeresbiologe von Moskau aus – bei Greenpeace. In Russland werden Wale gefangen, um sie für Millionen an chinesische Zoos zu verkaufen. Henningsen kämpft dort gegen die Tierquälerei.

Alev Doğan 05.12.2018

In Schleswig-Holstein wurden die Autofahrer am Mittwochmorgen von der Glätte überrascht. Besonders betroffen waren der Süden und die Westküste des Landes. Doch auch in anderen Landesteilen waren die Straßen glatt. Es kam zu mehreren Unfällen.

05.12.2018

Fast 200 Jahre galt der Wolf in Schleswig-Holstein als ausgerottet. Doch seit 2007 werden immer wieder Tiere im Land gesichtet. In letzter Zeit häuften sich die Meldungen über Schafsrisse. Nun nimmt die Landesregierung das Thema auf die Tagesordnung. Wichtigste Fragen und Antworten im Überblick.

04.12.2018