Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Jetzt wird der Wildschweinzaun gebaut
Nachrichten Schleswig-Holstein Jetzt wird der Wildschweinzaun gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 27.01.2019
Dänemark startet am 28.01.2019 mit dem Bau eines Wildschweinezauns entlang der deutsch-dänischen Grenze. Der Grenzzaun soll verhindern, dass sich die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Dänemark ausbreitet. Quelle: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Padborg

Im dänischen Padborg (Pattburg) beginnt am Montag (10 Uhr) der Bau des umstrittenen Wildschweinzauns an der Grenze zu Deutschland. Im Laufe des Jahres soll der 70 Kilometer lange und eineinhalb Meter hohe Zaun fertiggestellt sein und damit die komplette Landgrenze der beiden Länder abdecken.

Die Dänen wollen mit dem Zaun verhindern, dass sich die Afrikanische Schweinepest (ASP) in ihrem Land ausbreitet. Die für den Menschen harmlose Krankheit kursiert derzeit in Osteuropa, auch in Belgien wurden bereits Fälle bekannt. Deutschland blieb bislang verschont.

Dänemark baut einen Zaun an der Grenze zu Deutschland. Eine gute Maßnahme?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Dänemark baut einen Zaun an der Grenze zu Deutschland. Eine gute Maßnahme?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Zweifel an der Verhältnismäßigkeit der Aktion

Die dänische Regierung will mit dem Zaun die für das Land extrem wichtige Schweinezucht schützen. Er soll verhindern, dass deutsche Wildschweine nach Dänemark übersiedeln. In den vergangenen Monaten hatte es allerdings Zweifel an seinem Nutzen und der Verhältnismäßigkeit gegeben.

So hieß es unter anderem aus dem Friedrich-Loeffler-Institut in Greifswald, das höchste Risiko gehe nicht von Wildschweinen aus, sondern von Menschen, die beispielsweise unabsichtlich kontaminierte Lebensmittel in ein Land brächten.

Themenseite: Alles zu Wildschweinen in SH

Mehr zum Thema: Alle KN-Berichte zum Wildschweinzaun an der Grenze

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

350000 Menschen, 650 Locations weltweit, eine Mission: Beim „Global Game Jam“ mischten am Wochenende auch in Kiel 35 Entwickler aus Schleswig-Holstein mit. Ihr Ziel war es, binnen 48 Stunden eigene Computerspiele zu einer weltweit vorgegebenen Frage zu entwickeln: Was bedeutet Zuhause für dich?

Bastian Modrow 27.01.2019

Zwischen Januar und November vergangenen Jahres haben sich in Schleswig-Holstein mehr als 14 000 Verkehrsunfälle mit Wildtieren ereignet. In 50 Fällen seien Menschen verletzt worden, in einem eine Person getötet worden, teilte Torge Stelck vom Landespolizeiamt mit.

27.01.2019

Die oberste Datenschützerin des Landes Schleswig-Holstein, Marit Hansen, ist Opfer von Datendiebstahl im Internet geworden. Eine E-Mail-Adresse sei betroffen gewesen, so Hansen. Die Adresse sei wohl "bei einem Anbieter durch einen Hackerangriff ausgespäht" worden. Der Fall habe sich 2013 ereignet.

Gerrit Sponholz 27.01.2019