Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Diebe fahren mit Auto in Supermarkt
Nachrichten Schleswig-Holstein Diebe fahren mit Auto in Supermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 07.11.2018
Ein Fahrzeug der Bundespolizei fährt während einer Demonstration mit Blaulicht (Symbolbild). Quelle: Patrick Seeger
Flensburg

Mit einem Auto sind Diebe in der Nacht zum Mittwoch in Flensburg durch die Schiebetüren eines Supermarktes gefahren. Dort brachen sie einen separaten Raum auf und stahlen Tabakwaren im Wert von mehreren Tausend Euro, wie die Polizei mitteilte. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrem direkt am Tatort geparkten Fluchtwagen.

Fahdung war bisher erfolglos

Eine Fahndung nach dem Auto und die Durchsuchung des Supermarkts nach möglichen weiteren Tätern verliefen erfolglos. Die Ermittler gehen von mindestens drei Tätern aus.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ungewöhnlicher Gast an Schleswig-Holsteins Küste: Langoustine in Priel gesichtet

07.11.2018

Über die eigenen Irrtümer spricht man für gewöhnlich nicht gerne. Bei der "Fuckup Night" von der IHK Kiel und dem Kieler Innovations- und Technologiezentrum (Kitz) stehen Fehler im Mittelpunkt. Seminarhaus-Besitzerin Nele Süß und Softwareentwickler Tobias Gürtler berichteten von ihren Erfahrungen

07.11.2018

Schleswig-Holstein will zwischen 2019 und 2022 insgesamt 500 besonders schutzwürdige Flüchtlinge aufnehmen. Dabei soll es sich überwiegend um Frauen und Kinder aus Afrika handeln, die Opfer traumatisierender Gewalt wurden und in Flüchtlingslagern in Ägypten und Äthiopien untergekommen sind.

07.11.2018