Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein schafft Schulgeld ab
Nachrichten Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein schafft Schulgeld ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 14.11.2018
Von Heike Stüben
Am 1. November 2018 demonstrierten die Schülerinnen und Schüler der Gesundheitsberufe vor dem Landeshaus gegen das Schulgeld - nur zwei Wochen später hat die Landesregierung das Problem gelöst. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Ab 1. Januar 2019 muss in Schleswig-Holstein für die Ausbildung zu Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden, Diätassistenten und Podologen nichts mehr gezahlt werden. Das Land Schleswig-Holstein übernimmt das Schulgeld für Gesundheitsfachberufe, das die Schüler bisher aufbringen mussten - meist rund 400 Euro pro Monat.

Die Jamaika-Koalition stellt nun 3,3 Millionen Euro über die Nachschiebeliste bereit: Damit werden die derzeit belegten 670 Schulplätze, die nicht an Krankenhäusern angesiedelt sind, bezuschusst. Zudem sollen zukünftig 34 Prozent mehr Plätze, also insgesamt 898, finanziert werden. 

"Gesundheitsberufe sind elementar"

Bereits nach der Protestaktion hatte sich Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP)  für die Schulgeldfreiheit in den Gesundheitsberufen eingesetzt. Auch Vertreter von CDU, Grünen, SPD und SSW hatten sich auf der Kundgebung dafür ausgesprochen.

Am 14. November 2018 verkündete jetzt Minister Heiner Garg: „Die Schulgeldfreiheit kommt. Schleswig-Holstein steht zu seiner Verantwortung. Gesundheitsberufe leisten einen elementaren Beitrag zur Gesundheitsversorgung. Die Beseitigung finanzieller Hürden für die Ausbildung ist ein wichtiger Beitrag zur Nachwuchskräftesicherung in Schleswig-Holstein."

"Berlin muss Zusage einlösen"

Die Regierungsfraktionen in Kiel wiesen aber auch drauf hin, dass damit Berlin nicht aus dem Schneider ist: Die Bundesregierung hatte im Koalitionsvertrag die Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe verankert. Jetzt sei der Bund am Zug, seine Zusagen einzuhalten, fordert die Regierung in Schleswig-Holstein.

Man habe aber die Schüler nicht so lange warten lassen wollen - deshalb sei man vorgeprescht und übernehme erst einmal die Kosten für das Schulgeld.

Große Freude bei den Initiatoren  Sol Mette Drawert und Olav Gerlach: Dass die Aktion "Therapeuten am Limit" so schnell Erfolg haben würde, hatten sie nicht erwartet. "Nun hoffen wir, dass die Bundesregierung ihr Versprechen einlöst und bundesweit für Schulgeldfreiheit sorgt."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 800 Polizisten und Rettunskräfte trafen sich am Mittwoch zu einer Übung in Schleswig. Ziel war es, das Zusammenwirken verschiedener Einheiten und des Rettungsdienstes bei der Bewältigung komplexer und lebensbedrohlicher Einsatzlagen zu trainieren. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

14.11.2018

Bei Tangstedt (Kreis Stormarn) sind am Mittwoch nach einem Unfall rund 3000 Liter Heizöl aus eine Tanklastzug ausgelaufen. Der Lastwagen sei nahe der Hamburger Stadtgrenze gegen einen Baum geprallt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Dabei sei einer der beiden Tanks aufgerissen.

14.11.2018

Die Masche ist nicht neu, doch nicht minder bedrohlich: Vor allem ältere Menschen werden derzeit wieder von Betrügern angerufen, die sich als Polizisten ausgeben. Das berichtete die Landespolizei am Mittwochmorgen auf Twitter. Anrufe in dreistelliger Anzahl gab es in Kiel, Neumünster und Molfsee.

Niklas Wieczorek 14.11.2018