Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Ex-Beatles-Drummer Starr in Flensburg
Nachrichten Schleswig-Holstein Ex-Beatles-Drummer Starr in Flensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 09.06.2018
Am Sonnabend steht das erste von vier Deutschlandkonzerten des Ex-Beatles auf seiner aktuellen Tournee an. Quelle: Sebastien Nogier
Anzeige
Flensburg/Hamburg

Die Mitglieder der Band haben in der Vergangenheit bereits für andere Größen wie Santana, Toto und Journey gespielt. Die Fans erwartet ein Abend mit Stücke aus Starrs Solokarriere, aber auch Hits beispielsweise von Toto und Santana und natürlich den Beatles.

Starr zählt bis heute zu den einflussreichsten Schlagzeugern der Welt. Im Frühjahr dieses Jahres ist er in Großbritannien zum Ritter geschlagen worden. Starr, der am 7. Juli 78 Jahre alt wird, verwendete dabei seinen echten Namen Richard Starkey.

Ringo Starr stieß 1962 zu den Beatles

Am Sonntag spielt Starr dann mit seiner Band in Hamburg. Hier begannen die Beatles 1960 - damals noch ohne Starr - ihre Weltkarriere. Aber auch Starr war damals in der Stadt: Seine damalige Band Rory Storm & The Hurricanes spielte im Wechsel mit den Beatles im Kaiserkeller. 1962 stieß Starr dann zu den "Pilzköpfen". Die weiteren Deutschlandkonzerte sind für den 16. und 17. Juni in Berlin und Zwickau geplant.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie kommen nur für wenige Stunden am Tag auf die Hallig, richten dort aber großen Schaden in den Vogelkolonien an - die Füchse. Mit immer neuen Methoden versuchen Naturschützer sie von Oland fern zu halten. Doch die Raubsäuger geben nicht so leicht auf.

09.06.2018

Die A24 bleibt nach dem Brand eines Lastwagens in Richtung Hamburg vorerst weiter auf einem Abschnitt gesperrt. Es werde mit Hochdruck daran gearbeitet, im Laufe des Tages die Strecke zwischen Hornbek und Talkau wieder freigeben zu können, erklärte ein Polizeisprecher am Sonnabend.

09.06.2018

Ein Rocker-Chef und eine Polizistin sitzen ab Mittwoch gemeinsam auf der Anklagebank im Landgericht Kiel: In dem Korruptionsprozess geht es um eine mutmaßliche Komplizenschaft. Im Zuge des Rockerkriegs in Schleswig-Holstein soll die Frau einem Mitglied der Red Devils Informationen beschafft haben.

Thomas Geyer 09.06.2018
Anzeige