Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein "Schleswig-Holstein" rettet 400 Flüchtlinge
Nachrichten Schleswig-Holstein "Schleswig-Holstein" rettet 400 Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 19.09.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Mittelmeereinsatz: Die Fregatte "Schleswig-Holstein" hat 400 Flüchtlinge gerettet. Quelle: Frank Behling (Archiv)
Rom/Kiel

Wie eine dpa-Reporterin vor Ort beobachtete, wurden in dem etwa dreistündigen Einsatz am Sonnabend Hunderte Flüchtlinge von einem Holzboot rund 35 Kilometer vor der libyschen Küste an Bord geholt. Anschließend seien weitere Menschen von einem Schlauchboot gerettet worden, sagte Gottschalk. Die meisten von ihnen stammten aus dem Sudan und aus Eritrea.

Die Fregatte ist eins von zwei deutschen Schiffen, die sich seit Ende Juni an der EU-Mission zur Seenotrettung und Bekämpfung der Schleuserkriminalität im südlichen Mittelmeer beteiligen. Insgesamt haben die deutschen Schiffe seitdem 1980 Menschen gerettet. Zuvor hatte die Bundeswehr unter einem nationalen Mandat insgesamt 5673 Flüchtlinge gerettet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Brand eines Dachstuhls eines Mehrfamilienhauses in Gelting (Kreis Schleswig-Flensburg) ist ein Schaden von rund 50000 Euro entstanden. Ein Sofa war in der Nacht zu Sonnabend aus zunächst ungeklärter Ursache in Flammen aufgegangen — das Feuer hatte dann auf den Dachstuhl des Hauses übergegriffen, wie ein Polizeisprecher berichtete.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.09.2015
Schleswig-Holstein Verein Hundeliebe-grenzenlos - Ein Leben für die Hunde

Seit vier Jahren haben sie sich für 1500 Vierbeiner erfolgreich eingesetzt. Der Verein Hundeliebe-grenzenlos aus Kiel rettet Tiere aus Zypern vor der Tötung.

Karen Schwenke 19.09.2015

Auf See ist die deutsche Marine seit Mai im Flüchtlingseinsatz. Mehr als 7000 Menschen haben Einheiten aus dem Mittelmeer gerettet. Jetzt steigt die Marine auch an Land in die Hilfe ein: Seit Freitag um 14 Uhr sind die ersten 100 Soldaten der Einsatzflottille 1 aus Kiel auf schleswig-holsteinischem Boden im Einsatz.

Frank Behling 19.09.2015