Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Suche nach geheimnisvollem Tier
Nachrichten Schleswig-Holstein Suche nach geheimnisvollem Tier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 06.12.2015
Die Sichtung eines geheimnisvollen Tieres durch Zugführer in Flensburg hat zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Zeugen vermuten, es könnte sich um einen Puma handeln. Quelle: imago/Mint images (Symbolfoto)
Flensburg

Das Tier sei laut den Zeugen kein Reh gewesen, vielmehr glich es eher einer Großkatze. Ein Anrufer habe erklärt, es könnte ein Puma gewesen sein.

Das geheimnisvolle Tier war demnach zunächst in Richtung der deutsch-dänischen Grenze unterwegs, drehte später aber wieder um. Ein Zirkustier kann nach Angaben der Polizei ausgeschlossen werden, da in der näheren Umgebung kein Zirkus gastiere. An der Suche war neben der Polizei auch die Bundespolizei beteiligt. Auch ein Hubschrauber und ein Jäger versuchten das Tier zu finden. Die Polizei riet, Kinder in dem Bereich zu beaufsichtigen. Am Nachmittag wurde die Suche nach der Großkatze eingestellt. Es habe keine weitere Anrufe bei der Polizei gegeben, hieß es.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Museum in Husum zeigt, woher der Weihnachtsmann kommt: Wie aus dem ursprünglich strengen, alten Mann mit schlanker Silhouette der fröhliche, beleibte und ganz in Rot gekleidete Liebling der Kinder und Erwachsenen wurde.

06.12.2015

Zum Jahresende ist es in den meisten Betrieben so weit: Mitarbeiter müssen ihren Urlaub festlegen. Wir verraten Ihnen, wie Sie das Meiste aus Ihren freien Tagen 2016 rausholen können.

Niklas Wieczorek 06.12.2015

Der Winter lässt auf sich warten, doch die Sturmsaison hat längst begonnen. Am Wochenende sollen orkanartige Böen den Norden wieder ordentlich durchrütteln. Und mit jedem schweren Sturm wird Experten zufolge eine Gefahr an der Ostseeküste unterschätzt: die Sturmfluten.

Niklas Wieczorek 07.12.2015