Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein GdP buhlt um HSH-Mitarbeiter
Nachrichten Schleswig-Holstein GdP buhlt um HSH-Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 14.12.2018
Das Gebäude der HSH Nordbank spiegelt sich im Kleinen Kiel. Quelle: Frank Molter/dpa
Kiel

"Die Landesregierung sollte die Chance nutzen, die dringend benötigte Unterstützung auch im Personalpool der HSH Nordbank zu finden." Die GdP erwarte dazu die notwendige Flexibilität auch im Personalhaushalt.

Nur noch bis zu 220 HSH-Mitarbeiter in Kiel

Nach der Übernahme durch US-amerikanische Investoren steht die frühere HSH Nordbank vor einem massiven Stellenabbau. Künftig sollen am Standort Kiel bei der Bank noch 190 bis 220 Beschäftigte arbeiten. Bisher waren es rund 700. Hinzu kommen noch mehr als 100 bisherige Bankmitarbeiter, die zu einem externen IT-Dienstleister wechseln sollen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Straßennetz in Schleswig-Holstein ist 3541 Kilometer lang. Mehr als 950 Kilometer gelten als dringend sanierungsbedürftig.

14.12.2018

Der wegen Mordes an seiner Ehefrau angeklagte Volker L. (48) ist voll schuldfähig – das ist aus juristischer Sicht das Fazit des psychiatrischen Gutachtens, das der Sachverständige Thomas Bachmann am Donnerstag im Kieler Landgericht zur Persönlichkeit des Angeklagten erstattete.

Thomas Geyer 13.12.2018

Das Erzbistum Hamburg hat den Generalstaatsanwaltschaften in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern insgesamt elf Akten über mögliche Missbrauchsfälle durch Geistliche übergeben. Die Übergabe der Akten sei ein wichtiger Schritt zur transparenten Aufarbeitung, sagte Erzbischof Stefan Heße.

13.12.2018