Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Über 20 Grad: Goldener Oktober im Norden
Nachrichten Schleswig-Holstein Über 20 Grad: Goldener Oktober im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 09.10.2018
Bei Temperaturen bis zu 22 Grad können sich die Norddeutschen die kommenden Tage über die Fortsetzung des goldenen Oktobers freuen. Quelle: Peter Steffen/dpa
Hamburg/Kiel

Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Hamburg mitteilte, kann es morgens zwar ein wenig Frühnebel geben, auf den jedoch viel Sonnenschein folgen soll. Niederschlag sei in der zweiten Oktoberwoche sowohl in Hamburg als auch in Schleswig-Holstein nicht zu erwarten. Nach DWD-Angaben ist das bisherige Oktober-Wetter in beiden Bundesländern «deutlich überdurchschnittlich».

Die erwarteten Höchsttemperaturen in Hamburg liegen am Dienstag bei 19 Grad, am Mittwoch bei 21 Grad und Donnerstag soll mit bis zu 22 Grad der wärmste Tag der Woche werden. Am Freitag gehen die Temperaturen auf 21 Grad zurück.

In Schleswig-Holstein etwas kühler

In Schleswig-Holstein sehen die Werte ähnlich aus, sollen aber jeweils zwei bis drei Grad niedriger liegen als in der Hansestadt. Lediglich an der Grenze zu Dänemark sollen die kommenden Tage etwas bewölkter werden.

Nachts erreichen die Tiefsttemperaturen in Hamburg fünf bis sechs Grad, wohingegen sie in Schleswig-Holstein nachts ein bis zwei Grad darüber liegen.

Von KN-online/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wird die Frau aus Oering so bald nicht vergessen: Ein Wolf näherte sich ihr auf wenige Meter, als sie in der Feldmark mit ihrem Hund ging. Auf ihre Angstschreie wurden Jäger aufmerksam, die sich jetzt Sorgen um das ihrer Ansicht nach "unnatürliche" Verhalten des Raubtieres Sorgen machen.

Stephan Ures 09.10.2018

Die Erneuerung der Bundespolizei-Flotte kommt voran. Die neuen Einsatzschiffe "Bad Düben", "Bamberg" und "Potsdam" sollen im nächsten Jahr in Fahrt kommen. Die "Bad Düben" passierte jetzt als Rohbau den Nord-Ostsee-Kanal.

Frank Behling 08.10.2018

Ein 29-Jähriger wird wegen Vergewaltigung in vier Fällen angeklagt. Der Mann soll alle Taten an Sonntagen in der Zeit zwischen 5.30 Uhr und 6 Uhr in Lübeck begangen haben.

Kilian Haller 08.10.2018