Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Haus nach Dachstuhlbrand nicht bewohnbar
Nachrichten Schleswig-Holstein Haus nach Dachstuhlbrand nicht bewohnbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 03.01.2018
Der Bewohner eines Hauses kam nach einem Brand ins Krankenhaus. Quelle: Ulf Dahl

Das Feuer wurde vom Bewohner gegen 3.30 Uhr bemerkt. Zu dem Zeitpunkt hielt er sich allerdings in einem anderen Gebäude auf seinem Hof auf. Bereits am Dienstagabend stellte der 57-jährige Mann einen Schwelbrand mit einer Rauchentwicklung im Wohnzimmer und dort im Bereich seines Ofens fest. Diesen konnte er selbst löschen.

Ob der Schwelbrand ursächlich für das spätere Feuer war, ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Flensburg. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Der Mann wurde vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tabletten gegen Kopfweh gehören für viele Jugendliche zum Alltag. Die «Aktion Mütze» will das ändern und geht direkt in die Schulen. Ihr Ansatz: Wissen hilft gegen Schmerzen.

03.01.2018

Möglicherweise mit Salmonellen belastetes Mischfutter, das auch an Landwirte in Schleswig-Holstein geliefert wurde, stammt aus der Kieler Ölmühle der Raps Ölsaatenverarbeitung: Das bestätigte das Unternehmen, eine Tochtergesellschaft des Landhandelskonzerns Hauptgenossenschaft Nord AG, auf Anfrage.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 03.01.2018

Fast ein Viertel der Landfläche in Schleswig-Holstein ist überflutungsgefährdet. Um dort die 350000 Schleswig-Holsteiner, Tiere und Sachwerte von 49 Milliarden Euro in Zeiten des Klimawandels zu schützen, wird der Generalplan Küstenschutz von 2012 Stück für Stück abgearbeitet.

Heike Stüben 02.01.2018
Anzeige