Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein 3000 Gigawatt Strom abgeregelt
Nachrichten Schleswig-Holstein 3000 Gigawatt Strom abgeregelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 19.06.2018
3000 Gigawatt Strom aus erneuerbaren Energien an Land sind in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr nicht genutzt worden. Quelle: Julian Stratenschulte
Kiel

Dies entspricht rund 13 Prozent der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien im Land, teilte das schleswig-holsteinische Energiewendeministerium weiter mit. Damit seien die Abregelungen für Anlagen an Land um rund zehn Prozent gegenüber dem windschwachen Vorjahr gestiegen.

"Die Netzbetreiber sind in der Pflicht die Stromnetze bedarfsgerecht auszubauen", sagte Energiewendeminister Robert Habeck (Grüne). Die Netzengpässe hätten sich mittlerweile zunehmend ins Höchstspannungsnetz verlagert. Abhilfe würden hier absehbar die neuen 380 kV-Leitungen in Schleswig-Holstein schaffen. "Bundesweit hat sich der Netzausbau aber leider erheblich verzögert, etwa bei entscheidenden Großprojekten wie Südlink. Diese Verzögerungen wirken sich auch negativ auf Schleswig-Holstein aus."

Bund und andere Bundesländer müssen nachziehen

Habeck forderte, dass der Bund und die anderen Bundesländer nachzögen und auch politisch für den Leitungsbau einstehen. "Stromnetzausbau bedeutet, wie nahezu jeder Infrastrukturausbau, zweifelsohne einen Eingriff in die Lebensumwelt. Die Alternative wäre aber, länger Kohle- oder Atomstrom zu produzieren."

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Schleswig-Holsteins Spargelbauern ist die Saison nur befriedigend gelaufen. Der ertragreiche Mai habe die Erlösausfälle durch den späten Saisonstart nicht ausreichend wett machen können, sagte die Sprecherin der Landwirtschaftskammer, Daniela Rixen: "Erst war es zu kalt, dann zu warm."

19.06.2018

Auf der Bahnstrecke von Kiel nach Hamburg mussten Reisende sich am Dienstagmorgen auf Behinderungen einstellen. In der Nacht war eine Regionalbahn zwischen Padenstedt und Arpsdorf in einen umgestürzten Baum gefahren. Der Bahnverkehr wurde vorübergehend eingstellt. Am Morgen fuhren erste Züge wieder.

19.06.2018

Rauchsäule über Heide: Seit dem Morgen brennt eine Tischlerei mit einem angeschlossenen Gartentechnikhandel in der Hinrich-Schmidt-Straße. Verletzt wurde niemand. Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten. Der Zugverkehr nach Westerland und Neumünster ist beeinträchtigt.

19.06.2018