Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Zum WM-Finale wird in Dransau gegrillt
Nachrichten Schleswig-Holstein Zum WM-Finale wird in Dransau gegrillt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 13.07.2018
Von Tanja Köhler
Sie können sich über das Grill-Paket freuen (von vorne nach hinten): Yanina Jensen, Silvia Schümann (Tante), Jutta Schümann (Mutter), Ingrid Schümann (Großmutter), Gaby Piy (Tante). Dahinter (v.l.n.r.): Ehemann Arne Jensen (mit Deutschland-Hasen-Ohren), Ralph Schümann (Vater, mit Fußball-Hut), Wolfgang Piy (Onkel), Dieter Piy (Onkel), Yannik Schümann (Bruder, balanciert Ball auf dem Kopf) und Marco Schümann (Onkel, mit Deutschland-Fahne).  Quelle: Yanina Jensen
Anzeige
Kiel/Dransau

Zum Auftakt der Fußball-WM in Russland haben wir die Aktion Halbzeit-Selfie gestartet, bei der Leser uns in der Halbzeit-Pause ein Bild von sich und ihren Freunden oder ihrer Familie schicken sollten. „Wir wollen Sie jubeln und feiern sehen! Je kreativer und emotionaler das Halbzeit-Selfie ist, desto höher sind die Chancen, einen Grillabend von Schlemmer-Markt Freund zu gewinnen“, lautete der Aufruf.

Dem ist Yanina Jensen gleich beim ersten Deutschland-Spiel gefolgt. Sie stellte beim gemeinsamen Fußballschauen in Dransau bei Giekau ihre Eltern, Onkel, Tanten und ihren Bruder vor der Gartenlaube für das Gruppenbild auf. Dass die Nationalmannschaft zu dem Zeitpunkt 1:0 gegen Mexiko zurücklag, ließen sie sich auf dem Foto nicht anmerken. Ganz im Gegenteil. Das Gewinner-Bild zeugt von Fan-Liebe und Lebensfreude. Sonnenbrillen, Kopfbedeckungen, Schweißbänder und Blumen-Schals in Schwarz-Rot-Gold, mehrere Fußbälle, Deutschland-Fahnen, Wimpel, eine Vuvuzela und natürlich einige Familienmitglieder in Fußball-Trikots: mehr Fan-Kultur passt nicht auf ein Bild.

Erster Gewinn überhaupt

„Dass wir damit gewinnen würden, hätten wir nicht für möglich gehalten“, sagt Yanina Jensen und fügt an: „Das ist mein erster Gewinn überhaupt. Die Freude bei mir und in der Familie ist riesengroß.“ Dabei blieb der Jury das Beste verborgen. Yanina Jensen ist schwanger, das Trikot passte deshalb nicht mehr ganz über den Bauch. „Also haben wir ihn bemalt. Das konnte man auf dem Selfie aber nicht mehr sehen, weil sonst oben nicht mehr alle Köpfe im Bild gewesen wären.“

Unabhängig von dem kleinen Detail hat sich die fußballbegeisterte Familie gegen die anderen Teilnehmer durchgesetzt, die ebenfalls kreativ waren. Olaf Kock schickte ein arrangiertes Foto zwischen Strandkorb und Tisch-Kicker, die Freiwillige Feuerwehr Blickstedt versammelte sich vor dem Feuerwehrauto und in Schwentinental trafen sich fünf Familien zum gemeinsamen Fußballschauen.

Hier sehen Sie die Halbzeit-Selfies, die uns geschickt wurden.

Doch unter allen Einsendungen konnte nur eine Person das Grill-Paket gewinnen. Außer Konkurrenz lief das Foto aus der Staatskanzlei, das Ministerpräsident Daniel Günther im DFB-Trikot beim gemeinsamen Fußballgucken in der schleswig-holsteinischen Landesvertretung in Berlin zeigte.

Wie zum Auftakt: WM-Finale wird mit der Familie geschaut

Wie zum WM-Auftakt wird Yanina Jensen sich mit ihrer Familie in Dransau das letzte Spiel der Fußball-WM anschauen. „Wir teilen uns vor den zwei Fernsehern auf – einer steht in der Laube, der andere davor.“ Hungrig wird garantiert keiner vom Tisch gehen. Neben einem Kasten Bier umfasst das gewonnene Grill-Paket eine hausgemachte Schlemmerwurst, Nürnberger Bratwürste, Lammlachse, Entrecôte, Hähnchenbrust, Maiskolben und Grillkäse.

Die Aktion Halbzeit-Selfie wird gesponsert von Schlemmer-Markt Freund.

Doch das ist längst nicht alles: Auch Pastasalat, hausgemachter Kartoffelsalat, Rucolasalat, Fitness-Salat, verschiedene Antipasti sowie Mozzarella- und Mangoscheiben, Saucen, Senf, Kräuterbutter und Baguette bekommen die Fußball-Fans frei Haus geliefert.

Wem sie nach dem Ausscheiden Deutschlands die Daumen drücken? „Ich bin ganz klar gegen Frankreich“, sagt Yanina Jensen. Aus gutem Grund. „Frankreich hat meinen Favoriten Belgien aus der WM geschossen.“ Umdekoriert wird die Gartenlaube zum Finale aber nicht. Schwarz-Rot-Gold hat ihnen bei der Aktion schließlich Glück gebracht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die russische Marine hat nachgelegt. Nachdem vor einer Woche das konventionelle U-Boot „Vadikavkaz“ von Murmansk kommend in die Ostsee verlegt wurde, ist am Donnerstag erstmals ein atomar angetriebenes Raketen-U-Boot der modernen „Oscar II“-Klasse mit einem Zerstörer in die Ostsee gefahren.

12.07.2018

Doppeltes Glück für eine Segelcrew in Not: Die Besatzung der Fregatte „Baden-Württemberg“ hat in der westlichen Ostsee eine verletzte Frau auf einer Segelyacht versorgt und per Helikopter ins Krankenhaus geflogen. Das Schiff der Marine war auf Testfahrt gewesen.

Bastian Modrow 12.07.2018

Die Deutsche Bahn will auf der Marschstrecke Hamburg-Sylt klotzen statt kleckern. Bis 2022 sollen knapp 160 Millionen Euro verbaut werden. Das wären rund 70 Millionen Euro mehr als bisher geplant. Die Regierung begrüßt die Investitionsoffensive. Der Ausbau der Engpass-Strecke wurde vertagt.

12.07.2018
Anzeige