Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Herbstferien-Beginn sorgt für Staus
Nachrichten Schleswig-Holstein Herbstferien-Beginn sorgt für Staus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 29.09.2018
Von Tanja Köhler
Auf den Autobahnen in Schleswig-Holstein sind am Sonnabend viele Reisende unterwegs. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Kiel/Flensburg

Mit dem Herbstferienbeginn in einigen Bundesländern wollen viele Reisende an die Nord- und Ostseeküste - oder nach Dänemark. Dies führte am Sonnabend zu Behinderungen auf den Autobahnen in Schleswig-Holstein.

Kontrollen an der Grenze zu Dänemark

Aufgrund des hohen Reiseverkehraufkommens auf der A7 brauchten Autofahrer am Grenzübergang nach Dänemark teils eine Stunde mehr als sonst. Grund für den rund sieben Kilometer langen Rückstau am Vormittag sind die Kontrollen an der deutsch-dänischen Grenze. Gegen Mittag entspannte sich die Situation bei Ellund ein wenig. Der Verkehr stockte nur noch auf zwei Kilometern Länge. 

Doch nicht nur an der Grenze war am Sonnabend Geduld gefragt. Auf der A7 zwischen Bordesholm und Rendsburg-Büdelsdorf (Richtung Flensburg) ging es auf 15 Kilometern nur langsam voran. Grund hierfür sind Bauarbeiten an der A7.

Auch auf der A23 Richtung Nordsee stockte der Verkehr - hier auf einer Länge von vier Kilometern. Ursache hierfür sind Bauarbeiten zwischen Schenefeld und Schafstedt.

Stockender Verkehr und ein Unfall auf der A1

Mehr Zeit als sonst mussten die Autofahrer auf der A1 Richtung Lübeck einplanen. Zwischen Barsbüttel und Kreuz Bargteheide wird gebaut. Dies führte zu stockenden Verkehr auf einer Länge von acht Kilometern.

Am Morgen sorgte noch ein Wild-Unfall auf der A1 zwischen Ahrensburg und Stapelfeld für Behinderungen. Die Autobahn musste für die Bergungsarbeiten 30 Minuten voll gesperrt werden. Danach wurde eine Spur freigegeben.

Keine Entspannung in Sicht

Wer erst am Abend in den Urlaub fahren möchte, sollte mit weiteren Behinderungen rechnen. Für den Ausbau der A7 muss bei Neumünster die Autobahn gesperrt werden.

- Richtung Hamburg: Die A7 zwischen Neumünster-Mitte und Neumünster-Süd wird wegen Brückenarbeiten von 21 Uhr bis Sonntag, ca. 9 Uhr, gesperrt. Die Umleitung führt über die U62.

- Richtung Flensburg: Die A7 zwischen Neumünster-Süd und Neumünster-Nord wird am Sonnabend von 21.30 Uhr bis Sonntag, ca. 9 Uhr, gesperrt. Die Umleitung führt über die U49 und U51.

Ebenfalls gesperrt ist für Bauarbeiten B202 von Rendsburg nach Kiel zwischen B77 in Westerrönfeld und der A210 bei Schacht-Audorf.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Land Schleswig-Holstein hat seit 2015 etwa 150 Mio. Euro für 10.000 gemietete oder gekaufte Flüchtlings-Container ausgegeben, die Stadt Kiel für 220 Container rund 1,9 Mio. Euro. Als Flüchtlingsunterkünfte braucht man sie kaum noch. Die ausgemusterten Container werden heute anderweitig genutzt.

29.09.2018

Flüchtlingshelfer in Schleswig-Holstein wollen die Ehrennadeln, die sie 2016 von der Landesregierung erhalten haben, zurückgeben. „Ein Protest gegen die Abschiebekultur, die die Integration zunehmend ersetzt und unseren Einsatz konterkariert“, sagt Hans Müller-Hepe von der Flüchtlingshilfe Selent.

Heike Stüben 29.09.2018

Ein Transporter wollte am Sonnabendmorgen auf der A1 zwischen Ahrensburg und Stapelfeld einem Reh ausweichen. Daraufhin stieß er mit einem anderen Transporter zusammen. Die Autobahn Richtung Hamburg musste auf einer Spur gesperrt werden. Drei Menschen kamen ins Krankenhaus

29.09.2018